For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

SCALEXIO Processing Unit

Produktlinien für hohe Kernperformanz und hohe parallele Performanz

SCALEXIO Processing Units sind optimal für hochperformante Anwendungen mit komplexen Modellen und umfangreicher I/O geeignet. Die Unit kann in einem SCALEXIO-Rack oder alleinstehend auf dem Schreibtisch eingesetzt werden.

Die SCALEXIO Processing Units basieren auf einem Industrie-PC mit Intel® XEON®-Prozessor, einem Echtzeitbetriebssystem und einer IOCNET Einsteckkarte für die Kommunikation mit der I/O und weiteren Echtzeitrechnern. Eine Processing Unit kann mit vier oder acht IOCNET-Anschlüssen ausgestattet sein. Sie können IOCNET-Anschlüsse verwenden, um mehrere SCALEXIO Processing Units zum Aufbau von Multiprozessorsystemen zu verbinden oder um ein DS100x-basiertes System und eine SCALEXIO Processing Unit über Gigalink zu koppeln. Einer der verfügbaren Prozessorkerne ist für die Systemdienste reserviert, die anderen übernehmen die Berechnung der Echtzeitmodelle.

Hohe Kernperformanz

Die SCALEXIO Processing Unit mit einem XEON®-E3-1275v6-Prozessor ist optimal für alle Anwendungen geeignet, die hohe Rechenleistung auf jedem einzelnen Kern erfordern. Daher ist sie die zentrale Processing Unit für Hardware-in-the-Loop-Testsysteme, zum Beispiel die Fahrdynamik oder die Simulationen von elektrischen Antrieben.

Vorteile

Die Processing Unit mit XEON®-E3-Prozessor ist maßgeschneidert für das Verarbeiten von anspruchsvollen, komplexen Modellen mit umfangreicher I/O. Die höchste Kernperformanz ermöglicht das Handling großer Datenvolumen in modernen Buskommunikationen wie Ethernet oder FlexRay. Durch die Verwendung eines dedizierten Kerns für die Systemdienste werden negative Auswirkungen auf die Echtzeitleistung minimiert. Die leistungsstarke Host-Schnittstelle erlaubt die Observierung einer hohen Anzahl an Signalen.

Hohe parallele Performanz

Die SCALEXIO Processing Unit mit einem XEON®-E5-2640v3-Prozessor bietet acht Kerne und ist besonders für Kunden geeignet, die häufig sehr große Simulationsmodelle parallel rechnen müssen, zum Beispiel um die Fahrdynamik mit detaillierten Fahrwerk- und Radmodellen zu simulieren. Dadurch können Ingenieure präzise, physikalisch realistische Modelle verwenden, die Modellgenauigkeit erhöhen und HIL-Simulationen realistischer gestalten.

Vorteile

Die Processing Unit mit XEON®-E5-Prozessor ist optimal geeignet für die parallele Ausführung komplexer, rechenintensiver Simulationsmodelle. Durch die Verwendung eines dedizierten Kerns für die Systemdienste werden negative Auswirkungen auf die Echtzeitleistung minimiert. Die leistungsstarke Host-Schnittstelle erlaubt die Observierung einer hohen Anzahl an Signalen.

Parameter

Specification

(High Core Performance)

Specification

(High Parallel Performance)

Processor
  • Intel XEON® E3-1275v6
  • Frequency: 3.8 GHz
  • Number of cores: 4
    • 3 cores for model computation
    • 1 core for services, e.g., host communication
  • Intel XEON® E5-2640v3
  • Frequency: 2.6 GHz
  • Number of cores: 8
    • 7 cores for model computation
    • 1 core for services, e.g., host communication
Memory
  • L1 cache: 32 + 32 kB (data + instructions)
  • L2 cache: 256 kB
  • L3 cache: 8 MB
  • 16 GB RAM
  • L1 cache: 32 + 32 kB (data + instructions)
  • L2 cache: 256 kB
  • L3 cache: 20 MB
  • 8 GB RAM
Solid State Disk (SSD), optional
  • Data recording and replay
  • Capacity: 480 GB
  • Data recording and replay
  • Capacity: 480 GB
Angular processing unit (APU)
  • 6 APUs on the DS2502 IOCNET Link Board
  • Angular resolution: 0.011°
  • Speed range: ± 28,610 rpm
  • Speed resolution: 0.109 rpm
  • 6 APUs on the DS2502 IOCNET Link Board
  • Angular resolution: 0.011°
  • Speed range: ± 28,610 rpm
  • Speed resolution: 0.109 rpm
IOCNET Interface 4 or 8 IOCNET connectors on the DS2502 IOCNET Link Board (can be optionally used as Gigalink connectors) 4 or 8 IOCNET connectors on the DS2502 IOCNET Link Board (can be optionally used as Gigalink connectors)
PCI Express/PCI1) Interface
  • 2x PCI
  • 5x PCIe (2x x16, 1x x8, 2x x4)
  • 4x PCIe x16 interfaces
  • 2x PCIe x4 interfaces
Ethernet interface
  • Integrated low-latency Gigabit Ethernet I/O interface
  • Additional ports via SCALEXIO Ethernet Boards
  • Integrated low-latency Gigabit Ethernet I/O interface
  • Additional ports via SCALEXIO Ethernet Boards
Serial interface RS232 interface with standard UART allowing transfer rates up to 480.6 kBaud RS232 interface with standard UART allowing transfer rates up to 480.6 kBaud
Host interface Gigabit Ethernet Gigabit Ethernet
Multiprocessor system Building multiprocessor systems with more SCALEXIO Processing Units and/or processor boards Building multiprocessor systems with more SCALEXIO Processing Units and/or processor boards
Cooling Active cooling Active cooling
Ambient temperature Operating temperature 0 °C ... 40 °C (32 °F ... 104 °F) Operating temperature 0 °C ... 40 °C (32 °F ... 104 °F)
Operating humidity 5% … 95% (non-condensing environment) 5% … 95% (non-condensing environment)
Size (width x height x depth)
  • Rack-mount version: 483 x 132 x 400 mm (19.0 x 5.2 x 15.7 in)
  • Desktop version: 428 x 132 x 400 mm (16.9 x 5.2 x 15.7 in)
  • 19-inch subrack
  • 3 height unit (H)
  • Rack-mount version: 483 x 132 x 400 mm (19.0 x 5.2 x 15.7 in)
  • Desktop version: 428 x 132 x 400 mm (16.9 x 5.2 x 15.7 in)
  • 19-inch subrack
  • 3 height unit (H)
Mass approx. 12 kg approx. 12 kg
Power supply 100 ... 240 V AC, 50/60 Hz, 500 W 100 ... 240 V AC, 50/60 Hz, 500 W
1) Es können nur dSPACE Produkte und dSPACE-qualifizierte Produkte mit den PCI- und PCIe-Steckplätzen verwendet werden. Weitere Informationen erhalten Sie von dSPACE.

Um ein leistungsfähiges Echtzeitsystem für Funktionstests aufzubauen, müssen die SCALEXIO Processing Units um die erforderlichen I/O- und Bus-Schnittstellen erweitert werden. Daher kann eine SCALEXIO LabBox über IOCNET an die Processing Hardware angeschlossen werden.

Die SCALEXIO Hypervisor Extension ist ein Add-on für die SCALEXIO Processing Units, das eine virtualisierte Standard-Echtzeit-Linux-Distribution auf SCALEXIO bereitstellt. Die Linux-Distribution kann parallel zum Echtzeitbetriebssystem der SCALEXIO Processing Unit eingesetzt werden, wobei eine interne Kommunikationsverbindung den Datenaustausch mit geringer Latenzzeit ermöglicht. Die SCALEXIO Hypervisor Extension ermöglicht den Einsatz von Linux-basierten Modellierungs- und Simulationswerkzeugen und erlaubt die Wiederverwendung von bestehenden Modellen wie Functional Mock-up Units, die in einer früheren Entwicklungsphase entwickelt wurden. Die Virtualisierung trägt zur Reduzierung der Hardware-Wartungskosten bei und spart Platz bei der Hardware-Installation, da Sie keine zusätzlichen externen PCs benötigen. Die Software verfügt über eine integrierte Remote-Desktop-Unterstützung für den einfachen grafischen Zugriff und den direkten Dateiaustausch mit dem Host-PC, was die Software-Installation und den Backup-Prozess vereinfacht.

ConfigurationDesk Konfigurations- und Implementierungssoftware für dSPACE Echtzeit-Hardware ControlDesk Universelle Experimentiersoftware für Steuergeräte-Entwicklung AutomationDesk Leistungsstarkes Test-Authoring- und Testautomatisierungswerkzeug für den HIL-Test von Steuergeräten Automotive Simulation Models Tool Suite für die Simulation von Motoren, Fahrdynamiken, elektrischen Systemen und der Verkehrsumgebung DS2601 Signal Measurement Board HighFlex-I/O-Karte zur Vermessung von Steuergeräte-Ausgangssignalen DS2621 Signal Generation Board HighFlex-I/O-Karte zur Simulation von Steuergeräte-Eingangssignalen DS2671 Bus Board HighFlex-Karte für den Anschluss an unterschiedliche Bussysteme DS2642 FIU & Power Switch Board HighFlex-Board zur Leistungsschaltung mit Failure Insertion Unit DS2680 I/O Unit SCALEXIO MultiCompact-Einheit für Antriebsstrang- und Fahrdynamikszenarien DS2690 Digital I/O Board MultiCompact-Board für Karosserieszenarien DS6101 Multi-I/O Board SCALEXIO I/O-Board mit Signalkonditionierung für automotive Systeme DS6201 Digital I/O Board SCALEXIO I/O-Board mit 96 bidirektionalen digitalen I/O-Kanälen DS2907 Battery Simulation Controller SCALEXIO-Netzteilsteuerung für die Batteriesimulation DS2655 FPGA Base Board SCALEXIO-I/O-Board mit benutzerprogrammierbarem FPGA DS6331-PE Ethernet Board Das DS6331 bietet zusätzliche Ethernet-Anschlüsse für die SCALEXIO Processing Unit. SCALEXIO Fieldbus Solution Anschließen eines SCALEXIO-Systems an verschiedene Feldbustypen SCALEXIO LabBox Ein kompaktes modulares Echtzeitsystem SCALEXIO Rack System Die vorkonfigurierten und einsatzfertigen SCALEXIO-Simulatoren sind mit bis zu 12 Höheneinheiten erhältlich. Maßgeschneidertes SCALEXIO Rack System Das maßgeschneiderte SCALEXIO Rack-System basiert auf einem modularen Simulatorkonzept.