For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

DS2671 Bus Board

HighFlex-I/O-Karte als Schnittstelle zu verschiedenen Bussystemen

Das DS2671 wird in einem SCALEXIO Hardware-in-the-Loop-Simulator eingesetzt. Durch die frei konfigurierbaren Kanäle werden unterschiedliche Bussysteme eines Steuergeräts mit dem DS2671 abgedeckt. Da die Kanalkonfiguration komplett per Software möglich ist, kann die Wahl des Bussystems von Projekt zu Projekt verschieden sein.

Anwendungsbereich

Das DS2671 Bus Board dient als Schnittstelle zwischen dem dSPACE Simulator und verschiedenen Bussystemen. Es verfügt über 4 multifunktionale Kanäle, die jeweils ein ihnen per Software zugeordnetes Bussystem unterstützen.

Folgende Busse und Protokolle werden unterstützt:

  • FlexRay
  • CAN (High Speed & Fault Tolerant)
  • CAN FD
  • LIN/K-Line
  • RS232, RS422, RS485
  • TTL–basierte Protokolle

Durch die frei konfigurierbaren Kanäle werden unterschiedliche Bussysteme eines Steuergeräts mit dem DS2671 abgedeckt. Da die Kanalkonfiguration komplett per Software möglich ist, kann die Wahl des Bussystems von Projekt zu Projekt verschieden sein. Weitere Bussysteme und Protokolle können auf Anwenderwunsch ergänzt werden.

I/O-Funktionalität

Jeder Kanal des DS2671 unterstützt mit seinen Schaltungsteilen verschiedene Bussysteme, einschließlich FPGA für den Core und verschiedene Transceiver. Auf dem Bus-FPGA sind die Bussystem-Controller implementiert. Zum Einsatz kommen hier unter anderem zertifizierte IP-Cores, beispielsweise der Bosch E-Ray-Controller für FlexRay.
Um ein Bussystem oder ein Protokoll zu verwenden, das derzeit noch nicht standardmäßig unterstützt wird, können Sie die notwendigen Transceiver im Piggyback-Steckplatz des Kanals installieren.
Für jeden der 4 Kanäle des DS2671 kann unabhängig das zu unterstützende Bussystem ausgewählt werden.

Parameters Specification
General
  • 4 independent bus channels
  • Onboard failure routing unit (FRU)
  • Overvoltage and undervoltage protection for transceivers
  • Parallel termination resistors with overcurrent protection
  • Status LED for overall board status
  • Channel-specific LEDs for individual bus channels (inactive, ready for data transfer, data transfer running, error message)
  • One piggyback module slot per channel for a customer-specific transceiver
Failure simulation
  • Onboard failure routing unit (FRU)
  • Relay based
  • Available for each channel
Supported protocols/bus systems
  • FlexRay 2.1 (based on Bosch E-Ray)
  • High-speed CAN (ISO 11898-2), incl. CAN FD (ISO and non-ISO)
  • Fault-tolerant CAN (ISO 11898-3)
  • LIN 2.0/K-Line (ISO 9141)
  • RS232, RS422 and RS485
  • TTL driver
Internal communication interface
  • IOCNET
Physical characteristics / Physical size
  • 410 x 100 x 15 mm (16.1 x 3.9 x 0.6 in)
  • Requires 1 slot
Physical characteristics / Voltage supply
  • 24 V