For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

RTI CAN MultiMessage Blockset

Für die Kombination von dSPACE Systemen mit CAN-Kommunikationsnetzwerken

Das RTI CAN MultiMessage Blockset ist eine Erweiterung zu Real-Time Interface und dient dazu, dSPACE Systeme mit CAN-Kommunikationsnetzwerken zu kombinieren und diese zu konfigurieren.

Anwendungsbereiche

Das RTI CAN MultiMessage Blockset ist eine Erweiterung zu Real-Time Interface und dient dazu, dSPACE Systeme mit CAN-Kommunikationsnetzwerken zu kombinieren und diese zu konfigurieren. Es ist vollständig in Simulink® integriert und unterstützt verschiedene dSPACE Produkte wie SCALEXIO, PHS-Systeme und MicroAutoBox II. Das RTI CAN MultiMessage Blockset ist das ideale dSPACE Werkzeug, wenn eine Unterstützung des J1939-Protokolls benötigt wird, das im Bereich der Nutz- und Offroad-Fahrzeuge eine wichtige Rolle spielt.

Konfiguration von CAN-Schnittstellen

Bei der Arbeit mit großen Hardware-in-the-Loop (HIL)-Systemen kommt es automatisch zu einer großen Anzahl an CAN-Botschaften. Zudem ändern sich Umgebungen und Database-Container-Dateien (DBC, FIBEX, AUTOSAR) während des Entwicklungsprozesses häufig. Aktualisieren der CAN-Konfiguration in großen Modellen und Ändern der Parameter ist mit wenigen Klicks möglich.

Parameter und Botschaften

Der Zugriff auf Parameter erfolgt mit Hilfe von User-Trace-Dateien direkt in ControlDesk und AutomationDesk. Der Bus Navigator wird auch für einfache Verwaltung von CAN-Konfigurationen eingesetzt, einschließlich Botschaften und Signalmanipulation in ControlDesk. Zahlreiche Testfälle können über flexible Manipulation auf Botschaften- und Signalebene erstellt werden. Es ist möglich, aktuelle Werte der Signale in Botschaften zu definieren. Botschaften können spontan übertragen werden (Kick-out) und die voreingestellte Botschaftenübertragung lässt sich anpassen. Der Gateway-Block überträgt Botschaften direkt zwischen zwei CAN-Bussen uni- oder bidirektional ohne Botschaften- oder Signalmanipulation. Die Optionen für Botschaftenübertragung und Signalmanipulation sind zur Laufzeit änderbar.

Vorteile

Mit unserem RTI CAN MultiMessage Blockset können Sie eine Vielzahl an CAN-Botschaften mit einem einzigen Simulink®-Block steuern, konfigurieren und verändern. Nicht nur das Handling wird stark vereinfacht, sondern auch die Größe der Modelldateien reduziert sich. Dadurch verringert sich der Zeitaufwand sowohl für die Code-Generierung als auch für den Build-Prozess. CAN-Beschreibungen können problemlos aus Kommunikationsmatrix-Beschreibungsdateien wie Database-Container (DBC)-, Field-Bus-Exchange-Format (FIBEX)- oder AUTOSAR-XML-Dateien (ARXML) eingelesen werden. Ebenfalls unterstützt werden das J1939- und das CAN-FD (Flexible Data Rate)-Protokoll, die eine wesentlich höhere Datenrate und eine erweiterte Nutzdatenlänge haben. Diese Funktionen machen das RTI CAN MultiMessage Blockset zu einer zeit- und kosteneffizienten Lösung zur Handhabung komplexer CAN-Setups.

The latest dSPACE bus configuration software, the Bus Manager, combines a multitude of functionalities in one tool, including all the important functions of the RTI CAN MultiMessage Blockset. 

Functionality Description
General
  • Database-file-oriented Simulink blockset for combining dSPACE systems with CAN communication networks and for configuring these CAN networks
  • Managing a very high number of messages from one Simulink block
  • Supports ControlDesk Bus Navigator
  • Support of CAN FD (ISO and Non-ISO)
  • Support of partial networking
  • Supports dynamic changes in communication behavior such as signal manipulations and error simulation/detection
Initialization and configuration
  • Configuring baud rate, sample mode, bit timing parameters, termination resistors, etc.
  • Supports DBC, FIBEX and AUTOSAR files1)
  • User-defined database support via custom parser
  • Multiple database file support allowing simultaneous use of several database files for one model
  • Supports multiple database file variants that can be switched between during run time
Signal and message handling
  • Multiple, fast, and ECU-dependent selection of transmit and receive messages
  • Trigger reactions for sending messages as result events for a received message
  • Message composition read-only (given by database file)
  • All transmit (TX) messages are received automatically (loop-back) for transmit confirmation
  • Gateway block to transfer messages between two CAN buses unidirectionally or bidirectionally, without message or signal manipulation
  • Message transfer between two CAN buses configurable during run time (gateway)
  • Direct switch from gateway signal to other sources such as counters
  • Various options for manipulating signals and messages
  • Providing all messages, signals, and status information via Simulink bus for easy access everywhere in the model
  • Block outputs for time stamp information: receive time, transmit time, delta time, delay time
  • Internal scheduler to support different cycle times of messages and CAN-compliant scheduling by priority and bus load. Automatic handling of bus load to avoid turnaround time peaks
  • Different sample times and tasks only for complete bus configurations
  • No support of remote/request messages
  • No interrupt handling (e.g., received interrupts)
  • Custom CRC functionality
  • Internal parity calculation
  • Internal counter
  • Internal toggle
  • Custom Code functionality to manipulate raw data or signals
  • Raw data as input to or output from Simulink
  • Raw data manipulation from within experiment software (AutomationDesk, ControlDesk)
  • Configuration of database-independent (“free”) raw messages
  • Capture messages: receiving messages in a given filter range as a stream to Simulink
  • Changing CAN signals from experiment software for special signal behaviors such as different counter or signal values for a defined number of transmissions
  • Changing CAN messages during run time
  • Dynamic message triggering: global enabling, spontaneous transmission (kick-out), cyclic message activation, etc.
  • Message definitions including IDs and lengths changeable at run time
Interrupts
  • No interrupts supported
  • Supports trigger reactions
J1939 support
  • J1939 support in RTI CAN MultiMessage Blockset
  • Support of the J1939 DBC Format
  • Support of J1939 Network Management (Address Claim)
  • Support of J1939 Broadcast Announce Messages (BAM)
  • Support of J1939 Request to Send/Clear to Send (RTS/CTS)
  • For more information, please contact dSPACE
Support of AUTOSAR functions
  • Support of container IPDUs
  • Support of end-to-end protection
  • Support of secure onboard communication
  • Support of global time synchronization
  • For more information, please contact dSPACE
1) Bezüglich der für Sie geeigneten Version wenden Sie sich bitte an dSPACE.

Weiterführende Informationen Verwandte Themen Kontakt zu dSPACE