For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Echtzeitfähige Antriebsstrangmodelle zur Verbrauchssimulation

Alternative Fahrzeugantriebe wie Hybrid- oder Elektrofahrzeuge bieten heute die Chance, der wachsenden Forderung nach Klimaschutz und Schonung der Ressourcen an fossilen Energieträgern gerecht zu werden. Deshalb ist eine sorgfältige Betrachtung des Kraftstoff- bzw. Energieverbrauchs während des gesamten Entwicklungsprozesses eines Kraftfahrzeugs notwendig.

 
Insbesondere bei der Entwicklung der Regelungen für die neuen Antriebskonzepte sind diese Randbedingungen von Beginn an zu berücksichtigen. Automotive Regelungen werden zunehmend modellbasiert entwickelt und getestet. Daher müssen die zugrunde liegenden Streckenmodelle zusätzlich zur qualitativ plausiblen Nachbildung der realen Strecke auch die quantitativ möglichst genaue Berechnung des Kraftstoff- bzw. Energieverbrauchs bei der Simulation ermöglichen, um z. B. die Betriebsstrategien von alternativen Antrieben mittels Hardware-in-the-Loop-Simulation überprüfen und ggf. auch optimieren zu können.
 
Die Hochschule Ostwestfalen-Lippe nutzt die Automotive Simulation Models (ASM) von dSPACE zur Modellierung alternativer bzw. verbrauchsoptimierter Antriebsstrangkonzepte.
Ziele des Forschungsvorhabens:
  • Untersuchung und Realisierung von Methoden und Ansätzen zur Einbindung verbrauchsrelevanter Effekte (z. B. Getriebeverluste durch Reibung, Wärmeabstrahlung der Bauteile) in die Echtzeitsimulation alternativer Fahrzeugantriebe
  • Berücksichtigung einer möglichst effizienten Modellierung unterschiedlicher Antriebsstrangkonfigurationen

 

www.hs-owl.de