For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

TargetLink

Automatische Seriencode-Generierung

TargetLink ist ein dSPACE Software-System für die automatische Seriencode-Generierung (C-Code) direkt aus der grafischen Entwicklungsumgebung MATLAB/Simulink/Stateflow heraus.

  • TargetLink 4.2: Funktions- und Seriensoftware-Entwicklung fusionieren

    dSPACE Seriencode-Generator gezielt weiterentwickelt

    Weitere Informationen

  • TargetLink jetzt auch für ISO 25119 zertifiziert

    Der TÜV SÜD bescheinigt die Eignung von TargetLink für die Entwicklung sicherheitsrelevanter Software im Bereich Traktoren und Maschinen der Agrar- und Forstwirtschaft.

    Weitere Informationen

  • TargetLink for Aerospace

    Mit der DO-178C als der zukünftig relevanten Norm zur Entwicklung von Software in der Luftfahrt werden modellbasiertes Design und automatische Seriencode-Generierung fest im Aerospace-Bereich verankert. Konkret existiert hierzu das Supplement-Dokument DO-331 „Model-Based Development and Verification Supplement to DO-178C and DO-278A“, das ebenfalls Bestandteil des Standards ist.

  • ZF Friedrichshafen: Variantenvielfalt im Griff

    Effizienter Software-Entwicklungsprozess für Getriebe-Steuergeräte mit TargetLink

    Weitere Informationen

  • Der neue Prius: Toyota baut auf TargetLink

    Neu aufgesetzter Entwicklungsprozess für Regelungssoftware mit dSPACE TargetLink und Werkzeugen von BTC

    Weitere Informationen

     

  • Elektrisch und sicher

    Mercedes-Benz Research & Development North America hat zusammen mit dem TargetLink Strategic Partner Model Engineering Solutions automatisch prüfbare Konformitätsregeln für die Modellierung mit dSPACE TargetLink entwickelt, die wichtige Anforderungen der ISO 26262 erfüllen.


    Weitere Informationen

  • On-Target Bypassing with TargetLink

    In this webinar recording, dSPACE demonstrates how to perform automotive function development and prototyping with an early focus on production code constraints. By using the production code generator TargetLink together with dSPACE ECU interface software to use a production ECU for on-target bypassing, users can keep a clear production focus and reduce project risks.

    Weitere Informationen

     

  • dSPACE TargetLink und SYNECT heben die modellbasierte Entwicklung auf eine neue Ebene

    In diesem kostenlosen Webinar zeigen wir, wie Sie den modellbasierten Entwurf, das Autocoding und den modellbasierten Test effizient und durchgängig einsetzen. In großen, verteilten Entwicklerteams mit vielen Anwendern wird dies durch Integration von dSPACE SYNECT, der mehrplatzfähigen Plattform für verteiltes Datenmanagement, sowie mit dSPACE TargetLink, dem MATLAB®/Simulink®-basierten Seriencode-Generator, möglich.


    Weitere Informationen

  • Mastering DO-178C Using Model-Based Design and Autocoding

    Der modellbasierte Entwurf und die automatische Code-Generierung sind die effizientesten Methoden, eingebettete Systeme zu entwickeln und die Anforderungen von DO-178C einzuhalten. Der dSPACE Seriencode-Generator TargetLink® und die dazugehörige Werkzeugkette bieten eine einzigartige Entwicklungsumgebung für eingebettete Systeme – mit sofortigen Auswirkungen auf die Qualität Ihrer Software, die Prozesseffizienz und den Zertifizierungsprozess. Erfahren Sie mehr darüber in diesem Webinar!


    Weitere Informationen

  • Die Lösung des Komplexitäts-Puzzles

    Umfangreiche Funktionalitäten werden zunehmend in Arbeitsgruppen mit einer hohen Zahl von Software-Entwicklern unter Einbeziehung unterschiedlicher Entwicklungspartner entwickelt – eine große Herausforderung für den Entwicklungsprozess. Eine zuverlässige Werkzeugkette für die effiziente, modellbasierte Software-Entwicklung ist daher entscheidend. Simulink/TargetLink und die Werkzeuge von Model Engineering Solutions stellen eine maßgeschneiderte Lösung dar.

    Weitere Informationen

  • Schwere Fehler sicher ausschließen

    In der modellbasierten Entwicklung wird Software auf einem hohen Abstraktionslevel, also als Modell, entwickelt, und die C-Code-Implementierung wird automatisch aus dem Modell generiert. Der hohe Grad an Abstraktion erlaubt die intuitive Anwendungsentwicklung und steigert die Entwicklungseffizienz. Um jedoch die Systemsicherheit abzusichern, reicht die Modellebene alleine nicht aus; die Eigenschaften des C-Codes und sogar des Binärcodes müssen untersucht werden.

    Weitere Informationen

  • Simulink/TargetLink-Versionswechsel vollautomatisch abgesichert

    Neue Produktversionen oder veränderte IT-Infrastrukturen führen zwangsläufig dazu, bestehende Modelle und Funktionen auf eine neue MATLAB®-, TargetLink®- bzw. Windows®-Version migrieren zu müssen. Die BTC Embedded Systems AG als TargetLink Strategic Partner bietet hier mit der BTC EmbeddedTester Migration Suite eine einfache, hochintegrierte und vollständig automatisierte Lösungsmöglichkeit.

    Weitere Informationen

Anwendungsbereich

Der modellbasierte Entwurf hat sich in vielen Entwicklungsprozessen über viele Industrien hinweg etabliert. Seriencode-Generierung ist der logische Schritt, um Modelle in effizienten serienreifen Code zu überführen. TargetLink ist ein dSPACE Software-System für die automatische Seriencode-Generierung (C-Code) direkt aus der grafischen Entwicklungsumgebung MATLAB/Simulink/Stateflow heraus. Code-Generierungsoptionen reichen von einfachem ANSI-C-Code bis zu optimiertem Fest- oder Fließkomma-Code für bestimmte Prozessoren. Vielseitige Optionen für die Code-Konfiguration stellen sicher, dass der Seriencode Einschränkungen auf Prozessorebene ausgleicht.

Die Stärken von TargetLink

  • Praxiserprobt – In zahlreichen Serienprojekten und Millionen von Fahrzeugen
  • Erstklassiger Code – hochgradig effizient, konfigurierbar, nachverfolgbar
  • Leistungsstarke Funktionen für Software-Entwurf im TargetLink Data Dictionary
  • Einfache Software-Absicherung mit MIL/SIL/PIL-Simulationskonzept auf Knopfdruck
  • Ideal für Automobilindustrie und verwandte Bereiche
  • Starke Partnerwerkzeuge für Modellentwurf, Validierung und Absicherung
  • Zertifizierung nach ISO 26262, IEC 61508 und abgeleitete Standards
  • Prozessdokument für DO-178C/DO-331 verfügbar

TargetLink Blockset
Blockbibliothek für implementierungsspezifische Informationen, um ein Modell für die Implementierung vorzubereiten

Das TargetLink Blockset (stand-alone) ist eine lizenzfreie Version des TargetLink-Blocksets, mit dem Funktionsentwickler ihre Reglermodelle direkt in TargetLink entwerfen können.
TargetLink Data Dictionary

Das TargetLink Data Dictionary ist ein zentraler Daten-Container, der alle relevanten Informationen zum Modellentwurf, zur Code-Generierung und Implementierung auf einem Steuergerät enthält. Data-Dictionary-Objekte können von TargetLink-Modellen referenziert werden. Sie können Variablen und entsprechende Eigenschaften definieren und verwalten sowie strukturierte Datentypen festlegen und diese zum Deklarieren von Variablen einsetzen.

Simulationsmodi für Tests

Ein Vorteil der modellbasierten Entwicklung ist die Möglichkeit der frühen Verifikation mittels Simulation. TargetLink generiert nicht nur Code für Seriensteuergeräte, sondern vereinfacht auch den Testprozess enorm.

Autoskalierung von Variablen

Wenn TargetLink® nur Fließkomma-Code generieren soll, ist die Autoskalierung nicht notwendig. Wenn Sie allerdings Festkomma-Code generieren möchten, können Sie mit der Autoskalierung in TargetLink viel Zeit sparen. Was früher Tage und Wochen in Anspruch nahm, ist nun eine Frage von Minuten und Stunden.

Effiziente Codierung

Effizienz ist der Schlüssel zu serienreifem Code. Effizienter Code heißt, dass ein Minimum an Ausführungszeit und Ressourcen notwendig sind, um den Code auf einem kosteneffektiven eingebetteten Prozessor auszuführen. Der mit TargetLink erzeugte Code ist genauso effizient wie handprogrammierter Code.

TargetLink Product Support Center

Das TargetLink Product Support Center ist die Wissensdatenbank für TargetLink-Entwickler und bietet Informationen rund um TargetLink-Releases, Kompatibilitäten, Anwendungsbeispiele, Hilfsprogramme, TargetLink-Problemberichte usw.

Das TargetLink AUTOSAR Module
Das optionale TargetLink AUTOSAR Module stellt die TargetLink-Optionen für Modellierung, Simulation und Code-Generierung für den Entwurf von AUTOSAR-Software-Komponenten (SWCs) zur Verfügung.

Entwickler können AUTOSAR-Strukturelemente wie Runnables, Ports und Kommunikationsschnittstellen einfach auf Modellebene spezifizieren.
TargetLink und DO-178C

dSPACE stellt ein Prozessdokument bereit, das den Einsatz von TargetLink in einer modellbasierten Werkzeugkette für DO-178C-konforme Projekte erläutert.

Weiterführende Informationen Support Trainings