Integration von PSI5-Sensoren

Oben: Die PSI5 Master/Slave Solution verbindet das RCP-System (hier: MicroAutoBox) mit den realen Fahrzeugsensoren.

Unten: Der HIL-Simulator simuliert die Fahrzeugsensoren und die PSI5 Master/Slave Solution realisiert die Verbindung mit dem Steuergerät über den PSI5-Bus.

14. März 2013: PSI5 (Peripheral Sensor Interface 5) ist ein weitverbreiteter offener Standard für den Anschluss von Fahrzeugsensoren an elektronische Steuergeräte. Mit der neuen PSI5 Master/Slave Solution können PSI5-Sensoren in Hardware-in-the-Loop-Tests simuliert oder für Rapid Control Prototyping mit der MicroAutoBox/AutoBox angebunden werden. Die PSI5 Master/Slave Solution besteht aus Hardware, die auf dem dSPACE Programmable Generic Interface (PGI1) und einem RTI-Blockset basiert, um die einfache grafische Konfiguration zu ermöglichen. Es können 10 Slaves und 4 Master abgebildet werden.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere Newsletter, oder verwalten oder löschen Sie Ihre Abonnements