For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Simulink/TargetLink-Versionswechsel vollautomatisch abgesichert

Übersichtsbericht der BTC EmbeddedTester Migration Suite

9. Oktober 2014: Der Wechsel auf eine neue Tool-Version stellt Anwender in der modellbasierten Entwicklung regelmäßig vor Herausforderungen. Neue Produktversionen oder veränderte IT-Infrastrukturen führen zwangsläufig dazu, bestehende Modelle und Funktionen auf eine neue MATLAB®-, TargetLink®- bzw. Windows®-Version migrieren zu müssen. Hierbei ist es wichtig nachzuweisen, dass sich das Update nicht auf das Simulationsverhalten von Modell und Seriencode auswirkt.

 
Die BTC Embedded Systems AG als TargetLink Strategic Partner bietet hier mit der BTC EmbeddedTester Migration Suite eine einfache, hochintegrierte und vollständig automatisierte Lösungsmöglichkeit. Grundlage bildet ein Back-to-Back-Test mit automatisch generierten Testfällen basierend auf TargetLink-Code, die eine vollständige Testabdeckung garantieren. Der Back-to-Back-Test hat sich nicht nur im Zuge des ISO-26262-Standards als eine State-of-the-Art-Methode in der modellbasierten Entwicklung etabliert und wird typischerweise für den Vergleich von Modell und Code eingesetzt – er bietet auch die ideale Lösung bei der Absicherung einer Tool-Migration. Innerhalb der BTC EmbeddedTester Migration Suite gibt der Anwender lediglich die gewünschten Tool-Versionen sowie eine Liste der TargetLink-Modelle an. Ausgehend von dieser Konfiguration, werden alle weiteren Schritte, wie die Testfallgenerierung sowie die Ausführung der Testfälle in beiden Tool-Versionen, vollständig automatisch ausgeführt.
Ergebnis ist ein globaler HTML-Report, der für sämtliche Modelle die Ergebnisse der einzelnen Migrationsschritte übersichtlich dokumentiert.