For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

dSPACE unterstützt AUTOSAR-4.3-Features

Neue Sicherheitsmethoden und -technologien in Werkzeugkette integriert

  • Einfachere Absicherung hochsicherheitskritischer Fahrfunktionen
  • Effiziente Lösungen und umfangreiches Know-how

Einfachere Absicherung hochsicherheitskritischer Fahrfunktionen

Von den Methoden aus dem AUTOSAR-4.3-Standard profitieren vor allem Entwickler sicherheitskritischer Fahrfunktionen, die in immer kürzeren Zyklen mit den verschiedensten Herausforderungen konfrontiert werden. Dazu zählen beispielsweise die Authentifizierung von Informationen (SecOC), eine globale Zeitstempelung (GTS) oder eine bessere Verifikation der Datenintegrität (E2E) in automotiven Busnetzwerken wie CAN, CAN FD, FlexRay oder Automotive Ethernet. Viele Testwerkzeuge kommen dabei schnell an ihre Grenzen. Darüber hinaus fehlt vielen Testabteilungen das nötige Know-how im Umgang mit den neuen Funktionen.

Effiziente Lösungen und umfangreiches Know-how

Die dSPACE Werkzeugkette bietet ihren Nutzern daher eine umfangreiche Unterstützung, von einzelnen Blocksets und Werkzeugen für die modellbasierte Entwicklung im AUTOSAR-4.3-Kontext bis hin zum schlüsselfertigen HIL-Testsystem für AUTOSAR-4.3-Steuergeräte. Darüber hinaus können Kunden in ihren Entwicklungsprojekten direkt vom beträchtlichen Fachwissen der dSPACE Experten profitieren. Wenn es gewünscht ist, begleiten diese die Kundenprojekte mit ihrer jahrelangen Erfahrung, beispielsweise indem sie Netzwerkbeschreibungsdateien vor dem Einsatz umfangreich prüfen und analysieren.

Kontakt zu dSPACE