RTI CAN MultiMessage Blockset

Für die Kombination von dSPACE-Systemen mit CAN-Kommunikationsnetzwerken

  • Ideal für die Verwaltung komplexer CAN-Setups, besonders in Hardware-in-the-Loop-Anwendungen
  • Komfortable Konfiguration von CAN-Setups
  • Import von Datenbankdateien
  • Zugriff auf CAN-Rohdaten
  • Verwaltung einer hohen Anzahl an Botschaften mit einem Simulink®-Block

Anwendungsbereiche
Das RTI CAN MultiMessage Blockset ist eine Erweiterung zu Real-Time Interface und dient dazu, dSPACE-Systeme mit CAN-Kommunikationsnetzwerken zu kombinieren und zu konfigurieren. Das RTI CAN MultiMessage Blockset und das RTI CAN Blockset unterscheiden sich hinsichtlich ihre Leistungsmerkmale und Anwendungsbereiche (Rapid Control Prototyping / Hardware-in-the-Loop-Simulation).

Vorteile
Die Stärke des RTI CAN Multi¬Message Blocksets liegt in der Handhabung komplexer CAN-Setups, besonders bei Hardware-in-the-Loop-Anwendungen. Sie können eine sehr große Anzahl an CAN-Botschaften von einem einzigen Simulink-Block aus konfigurieren, steuern und ändern. Nicht nur das Handling wird stark vereinfacht, sondern auch die Größe der Modelldateien wird reduziert. Dadurch verringert sich der Zeitaufwand sowohl für die Code-Generierung als auch für den Build-Prozess. CAN-Konfigurationen lassen sich leicht aus Kommunikationsmatrix-Beschreibungsdateien einlesen, zum Beispiel aus DBC (Database Container)-Dateien. Das RTI CAN MultiMessage Blockset ist eine zeit- und kosteneffektive Lösung zur Handhabung komplexer CAN-Setups.

Konfiguration von CAN-Schnittstellen
Bei der Arbeit mit großen Hardware-in-the-Loop (HIL)-Systemen kommt es automatisch zu einer großen Anzahl an CAN-Botschaften. Zudem ändern sich Umgebungen und DBC-Dateien während des Entwicklungsprozesses häufig. Aktualisieren der CAN-Konfiguration in großen Modellen und Ändern der Parameter ist mit wenigen Klicks möglich.

Parameter und Botschaften
Der Zugriff auf Parameter erfolgt mit Hilfe von User-Trace-Dateien direkt in ControlDesk® und AutomationDesk®. Der CAN Navigator wird auch für die einfache Verwaltung von CAN-Konfigurationen eingesetzt, einschließlich Botschaften und Signalmanipulation in ControlDesk. Zahlreiche Testfälle können über flexible Manipulation auf Botschaften- und Signalebene erstellt werden. Es ist möglich, aktuelle Werte der Signale in Botschaften zu definieren. Botschaften können spontan (Kick-out) übertragen und aktiviert werden. Zudem überträgt der Gateway-Block Botschaften direkt zwischen zwei CAN-Bussen uni- oder bidirektional ohne Botschaften- oder Signalmanipulation. Die Optionen für Botschaftenübertragung und Signalmanipulation sind zur Laufzeit änderbar.