Kundenzitate

Das sagen unsere Kunden!

Meinungen zu dSPACE, den Produkten und den Services.

  • Alessandro Recca, ABB Switzerland

    „Die nahtlose Integration von SYNECT mit AutomationDesk war für die Erweiterung unserer Testautomatisierungsumgebung ein entscheidender Vorteil. Das Zusammenstellen von Testausführungsplänen und die Auswertung der Testresultate verlaufen effizient und intuitiv."

    Alessandro Recca, ABB Switzerland

    Nabile Khoury, PSA

    „Seit 2007 entwickeln wir Software für Motormanagementsysteme modellbasiert mit TargetLink. Die Software ermöglicht einen effizienten Entwicklungsprozess und bietet Funktionen, die wir zur Generierung von AUTOSAR-kompatiblem Code benötigen."

    Nabile Khoury, PSA

    Martin Heidrich, BMW Motorrad

    „Mit der On-Target-Prototyping-Technologie von dSPACE steht uns eineneue Entwicklungsmethodik zur Verfügung, die uns unabhängig machtund somit Aufwände und Zeit spart. Wir bleiben konzentriert auf die Innovation.”

    Martin Heidrich, BMW Motorrad

    Mauro Gargiulo, Tetra Pak

    „Das umfangreiche Know-how und Produktportfolio von dSPACE ist eine ideale Ausgangsbasis zum Aufbau einer Simulationsumgebung für die Tetra Pak Getränkeabfüllanlagen.“

    Mauro Gargiulo, Tetra Pak

    Dr. Hyoung-Sik Choi, Korea Aerospace Research Institute

    „Mit dem Testplatz auf Basis des dSPACE Simulators können wir sämtliche Funktionen des Flugkontrollrechners testen, ohne dass das Flugzeug abheben muss.“

    Dr. Hyoung-Sik Choi, Korea Aerospace Research Institute

    Prof. Hui Chen, Tongji Universität

    „Neue Fahrerassistenzfunktionen sind durch die MicroAutoBox sofort im Versuchsfahrzeug erfahrbar.“

    Prof. Hui Chen, Tongji Universität

    Tetsuya Nozawa, JTEKT

    „Für die E-Motorsimulation unseres Lenksystems setzen wir auf das DS5203 FPGA Board und die XSG Electric Components Library von dSPACE. Die erzielte Leistungsfähigkeit und Güte sind für unsere Anwendung bestens geeignet."

    Tetsuya Nozawa, JTEKT

    David Cook, Moog

    „Moog nutzt dSPACE Systeme auf vielfältige Weise: von der Regelelektronik für herkömmliche Hydraulikaktoren bis hin zu Echtzeitsimulatoren bei sicherheitskritischer Flug-Software.”

    David Cook, Moog

    Zhao Zuo, PSA

    "Mit SystemDesk können wir die Software-Architektur unseres Motormanagementsystems nach AUTOSAR-Anforderungen effizient entwerfen. Die integrierte Umgebung ermöglicht uns zudem zu verifizieren, dass unsereAnwendungen in AUTOSAR-Plattformen integriert werden können."

    Zhao Zuo, PSA

  • Keisuke Yayoi, Mazda

    „SKYACTIV-G stellte uns vor enorme zeitliche Herausforderungen. Die Produkte und Dienstleistungen von dSPACE unterstützen eine effiziente modellbasierte Entwicklung und halfen uns, die Hürden zu überwinden.”

    Keisuke Yayoi, Mazda

    Arnaud Dupuy, Thales Alenia Space

    „Die Evaluierung mehrerer Code-Generatoren zeigte, dass TargetLink von dSPACE für unsere Anforderungen am besten geeignet ist.”

    Arnaud Dupuy, Thales Alenia Space

    Stéphane Fourmy, VALEO Power Electrical System

    „Die Offenheit und Flexibilität der dSPACE E-Drives-Lösungen waren für die rechtzeitige Fertigstellung unseres Mild-Hybrid-Projekts ideal.”

    Stéphane Fourmy, VALEO Power Electrical System

    Paul Touchette, Manitowoc Food Services

    „Mit der dSPACE Werkzeugkette konnten wir durch modellbasierte Entwicklung und Hardware-in-the-Loop-Simulation unsere strategischen Visionen für elektronische Regelsysteme verwirklichen.”

    Paul Touchette, Manitowoc Food Services

    Ville Viitasalo, Valtra Oy

    „Mit dem HIL-Simulator von dSPACE hatten wir die Freiheit, alle in Frage kommenden Varianten auszutesten."

    Ville Viitasalo, Valtra Oy

    Ian Suckow, EvoBus

    „Durch den frühen Einsatz der Hardware-in-the-Loop-Simulation im Entwicklungsprozess sind wir in der Lage, den Reifegrad der Steuergeräte frühzeitig zu bestimmen und abzusichern.“

    Ian Suckow, EvoBus

    Christian Trösch, Alexander Wiener, Division Powertrain, Continental

    „SYNECT ist benutzerfreundlich und erfüllt die speziellen Anforderungen eines Testmanagers. Durch die Schnittstellen zu DOORS und AutomationDesk benötigen wir mit SYNECT nur noch ein zentrales Tool zur Planung, Steuerung und Kontrolle der gesamten Testaktivitäten, insbesondere der automatisierten Tests. Der Einsatz des Testmanagement-Moduls in SYNECT unterstützt das Tracking der Testaktivitäten über verschiedene Teststufen und Test Benches hinweg."

    Christian Trösch, Alexander Wiener, Division Powertrain, Continental

    René Schüler, Volkswagen

    „Die Automotive Simulation Models (ASM) von dSPACE gewährleisten eine solide, zuverlässige Simulation der elektrischen Komponenten des Touareg Hybrid.“

    René Schüler, Volkswagen

    Georg Grassl, Continental

    „Durch den Einsatz der modellbasierten Entwicklung und automatischen Code-Generierung wurde eine außergewöhnlich hohe Anzahl terminlich präziser Softwarelieferungen ermöglicht.“

    Georg Grassl, Continental

  • Alessandro Palma, Magneti Marelli

    „Die Automatisierungsfunktionalität von SystemDesk beschleunigt die Prozesse nicht nur, sondern stellt auch die Integrität der Daten sicher."

    Alessandro Palma, Magneti Marelli

    Dr. Mark Barton, California Institute of Technology

    „Die dSPACE Hard- und Software erfüllte alle unsere Anforderungen und erlaubte es uns, das Projekt innerhalb des veranschlagten Zeit- und Kostenrahmens erfolgreich abzuschließen."

    Dr. Mark Barton, California Institute of Technology

    Mr. Takaki, Hitachi

    „Ich setze seit sieben Jahren auf die Produkte von dSPACE und hatte noch keine Probleme damit."

    Mr. Takaki, Hitachi

    Mathias Bako, Automotive Lighting

    „Die dSPACE-Hardware ist für unsere Zwecke genau richtig und ihre Integration in unsere Testumgebung ist gut gelungen."

    Mathias Bako, Automotive Lighting

    Heiko Däschner, STIHL

    „Mit TargetLink konnten wir schnelle Iterationen erzielen und Änderungen am Modell unmittelbar auf dem Target ausprobieren."

    Heiko Däschner, STIHL

    Dr. Torquil Ross-Martin, ATS

    „Bei den Bordsteuergeräten von ULTra PRT kam es uns besonders auf Zuverlässigkeit und Flexibilität an – beides bietet die MicroAutoBox."

    Dr. Torquil Ross-Martin, ATS

    David Vergossen, Audi Electronics Venture

    „Die MicroAutoBox macht genau das, was man von einem Prototyping-System erwartet. Einfach eine neue Reglersoftware aufspielen und sofort im Fahrzeug ausprobieren."

    David Vergossen, Audi Electronics Venture

    Giovanni Cuciniello, CIRA

    „Mit Hilfe des dSPACE Systems können wir bereits vor dem Flug die Funktionen des Bordcomputers umfassend prüfen.“

    Giovanni Cuciniello, CIRA

    Arun B. Komawar, ARAI

    „Durch die komfortable und einfache Bedienung der dSPACE Systeme konnten wir uns voll auf die Entwicklung der Regelalgorithmen konzentrieren.“

    Arun B. Komawar, ARAI

  • Ed Hagger, Astrium, Secure Satcom Systems

    „Mit den Werkzeugen und der Unterstützung von dSPACE konnten wir schon früh im Projekt das Vertrauen unserer Kunden gewinnen.“

    Ed Hagger, Astrium, Secure Satcom Systems

    Xiangdong Che, China Northern Railway

    „Ein weiterer Vorteil der HIL-Simulatoren für Lokomotiven ist, dass man sie auch in einer sehr frühen Phase der Entwicklung einsetzen kann und nicht nur für die Integrationstests.“

    Xiangdong Che, China Northern Railway

    Noboru Yabe, Yamaha Motor

    „Durch den Einsatz von HIL-Simulatoren für die Entwicklung von Motoren und Regelsystemen entwickeln wir deutlich präziser und um ein Vielfaches effizienter.“

    Noboru Yabe, Yamaha Motor

    Dr. Gordon Strickert, DLR

    „Zwei Erfolgsfaktoren der Entwicklung unbemannter Luftfahrzeuge werden selten genannt und immer unterbewertet: der Sicherheitspilot und das dSPACE System für die hardwarenahe Simulation. Beide reduzieren die ‚Fallhöhe’ in Flugversuchen ganz beträchtlich.“

    Dr. Gordon Strickert, DLR

    Per Olsson, Volvo 3P

    „Ohne den HIL-Simulator wäre es nicht möglich gewesen, die erforderliche Test- und Verifikationsabdeckung so schnell zu erreichen.“

    Per Olsson, Volvo 3P

    Katsuhiko Douhata, Suzuki Motor

    „Der größte Vorteil des dSPACE Virtual Vehicle-Simulator lag darin, wichtige Tests einfach durchführen zu können, die bis dato gar nicht möglich waren.“

    Katsuhiko Douhata, Suzuki Motor

    Florian Frischmuth, Ford

    „Die Möglichkeit, rund um die Uhr automatisiert Testen zu können, trug wesentlich zum Erfolg und Ausbau unserer HIL-Testaktivitäten bei.“

    Florian Frischmuth, Ford

    Christian Tillmann, Airbus

    „Wir sind froh, dSPACE in Kombination mit MATLAB/Simulink eingesetzt zu haben. Dies ermöglicht uns die notwendige Flexibilität beim Testen zu erreichen und uns neuen Testszenarien schnellstmöglich anzupassen.“

    Christian Tillmann, Airbus

    Sebastian Liebig, Liebherr-Elektronik

    „Mit dem dSPACE Prototyping-System gelang die Entwicklung eines voll funktionsfähigen aktiven Netzfilters für Flugzeuge in wenigen Monaten.“

    Sebastian Liebig, Liebherr-Elektronik

  • Satoshi Komori, Mazda

    „Da wir dSPACE Systeme schon ab dem Reglerentwurf verwenden, sind wir in der Lage, dieselben Testszenarien durchgängig während des gesamten Entwicklungsprozesses zu verwenden.”

    Satoshi Komori, Mazda

    Dr. Heiko Zatocil, Siemens

    „Der vom TÜV SÜD anerkannte TargetLink- Referenzworkflow hat es uns erleichtert, einen ISO-26262-konformen modellbasierten Entwicklungsprozess rund um dSPACE TargetLink aufzusetzen."

    Dr. Heiko Zatocil, Siemens

    Fredrik Jalde, Maquet Critical Care

    „Mit dem dSPACE-System konnten wir leicht einen Prototyp erstellen und so den Entwicklungsprozess beschleunigen.“

    Fredrik Jalde, Maquet Critical Care

    Dr. Albrecht Eiber, Universität Stuttgart

    „Der modulare Aufbau des dSPACE-Systems und die hohe Flexibilität im Einsatz ermöglichen es, die Messumgebung optimal an verschiedenste Fragestellungen aus der Biomechanik anzupassen.“

    Dr. Albrecht Eiber, Universität Stuttgart

    Matt Polley, MPC Product Corporation

    „Die dSPACE-Werkzeuge dienten zur Feinabstimmung des Reglerentwurfs sowie zum Generieren einer Regelstrategie, um aerodynamische Kräfte und Schwerkräfte zu simulieren, denen das Antriebssystem des Türmechanismus des SOFIA (Stratospheric Observatory for Infrared Astronomy)-Programms der NASA während des Fluges in 13 km Höhe ausgesetzt sein wird.”

    Matt Polley, MPC Product Corporation

    Dan Sterling, SterlingTech

    „Ich würde dSPACE-Produkte definitiv für den Einsatz in klinischen Studien empfehlen - besonders da, wo Parameter und Algorithmen häufig geändert werden müssen.“

    Dan Sterling, SterlingTech

    Andreas Alaoui, Nord-Micro

    „Die strengen Anforderungen der europäischen und amerikanischen Luftfahrt-Zulassungsbehörden an die modellbasierte Entwicklung werden von TargetLink problemlos erfüllt.“

    Andreas Alaoui, Nord-Micro

    Nicolas Huttin, Hispano-Suiza

    „Das dSPACE-Prototyping-System hat sich aufgrund seiner hohen Flexibilität und Reaktivität bei der Entwicklung des ersten vollelektrischen Schubumkehrsystems für Verkehrsflieger (ETRAS) sehr gut bewährt."

    Nicolas Huttin, Hispano-Suiza

    Steffen Braune, IAI

    „Die scheinbar unbegrenzte Rechenleistung des DS1103 gestattet es uns, auch komplexe Regelalgorithmen mit hoher Abtastrate in Echtzeit abzuarbeiten."

    Steffen Braune, IAI

  • Andreas Pottharst, Ferrocontrol Steuerungssysteme

    „Mit dem dSPACE-HIL-Prüfstand stellen wir sicher, dass der Antriebsregler E-Darc strenge Qualitätsrichtlinien, zum Beispiel für die Sicherheitstechnik, einhält.“

    Andreas Pottharst, Ferrocontrol Steuerungssysteme

    Dr. Harald Wertz, LTi DRiVES

    „Die HIL-Simulation von dSPACE leistet bei LTi einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung und Reduzierung der Entwicklungskosten.”

    Dr. Harald Wertz, LTi DRiVES

    Mark Zimmermann, DEUTZ

    „Das ASM-Dieselmotormodell bietet uns durch seine flexible schnelle Konfiguration die Möglichkeit, alle unsere Motorvarianten mit einem einzigen Modell abzudecken und sehr schnell zwischen den Varianten zu wechseln.“

    Mark Zimmermann, DEUTZ

    Nico Zimmert, Universität Stuttgart

    „Mit dem dSPACE Prototyping-System können wir die aktive Schwingungsdämfung schnell entwickeln und testen."

    Nico Zimmert, Universität Stuttgart

    Dr. Mats Andersson, Volvo Technology

    „Wir haben nahezu 100% der Applikationsschicht unseres Climate Control Modules mit TargetLink autocodiert.”

    Dr. Mats Andersson, Volvo Technology

    Andreas Alaoui, Nord-Micro

    „Mit TargetLink haben wir erfolgreich mehrere Software-Entwicklungen nach DO-178B durchgeführt, die für Sicherheitslevel A zertifiziert wurden.“

    Andreas Alaoui, Nord-Micro

    Florian Büttner, BMW

    „Mit TargetLink konnten wir für das systemübergreifende Funktionsmodell unseres dezentralen Reglers serienreifen Code generieren, der den hohen Ansprüchen der BMW Group genügt.”

    Florian Büttner, BMW

    Dr. Achim Schönhoff, EADS Military Air Systems

    „TargetLink war genau das passende Werkzeug, um in dem hochdynamischen Projekt für unseren UAV-Demonstrator Barracuda die erforderlichen kurzen Entwicklungszyklen zu realisieren.”

    Dr. Achim Schönhoff, EADS Military Air Systems

    Andreas Rieckmann, Continental

    „Die Integration eigener Modelle in das Vehicle Dynamics Simulation Package adaptierte die Simulationsumgebung an unsere Anforderungen an einen geschlossenen Regelkreis. Die transparente und intuitiv zu bedienende dSPACE-Toolkette gestattet darüber hinaus schnelle Modifikationen auf verschiedene Fahrzeugmodelle und Fahrmanöver.”

    Andreas Rieckmann, Continental

  • Rudolf P. Wilczek, ThyssenKrupp

    „Der dSPACE-Support ist einfach SUPER!”

    Rudolf P. Wilczek, ThyssenKrupp

    Stephen Steffes, DLR

    „Mit Hilfe des dSPACE Systems können wir die komplette Mission am Boden simulieren und unser Navigationssystem in allen Details überprüfen.“

    Stephen Steffes, DLR

    Dr. Dirk Lichtenthäler, Volkswagen

    „Das Projekt war hochdynamisch, weil die Entwicklung des Fahrzeugs (Bugatti) unter sehr engen Zeitvorgaben realisiert werden musste. Dadurch ergaben sich vielfältige Spezifikationsänderungen, die während der Projektierungsphase des Simulators in Paderborn noch berücksichtigt und von den dSPACE-Projektingenieuren schnell umgesetzt wurden. Der Simulator konnte nach der Auslieferung sofort eingesetzt werden. Die HIL-basierte Laborerprobung mit dSPACE Simulator hat sich hervorragend bewährt.”

    Dr. Dirk Lichtenthäler, Volkswagen

    Jochen Diehm, Dr. Stefan Günther, Conti Temic

    „Neben weiteren Standard-Tools spielt TargetLink als Seriencode-Generator von dSPACE eine herausragende Rolle in unserem Entwicklungsprozess. Dabei bietet TargetLink neben der Seriencode-Generierung auch die Möglichkeit, die modellbasiert entwickelten Funktionen anhand von Simulationen effektiv zu verifizieren.”

    Jochen Diehm, Dr. Stefan Günther, Conti Temic

    Ega Tschiskale, TRW

    „TargetLink war die richtige Entscheidung.”

    Ega Tschiskale, TRW

    Luca Remolif, Fiat

    „Die Simulationsergebnisse des ASM Vehicle Dynamics Simulation Packages deckten sich sehr gut mit den Fahrdynamikmesswerten. Wir sind von der hohen Güte des Modells überzeugt.”

    Luca Remolif, Fiat

    Hongfei Ni, Dongfeng

    „TargetLink verbesserte die Effizienz und die Qualität der Regler-Software für unser automatisiertes Schaltgetriebe um ein Vielfaches.“

    Hongfei Ni, Dongfeng

    Lars Bensch, Airbus

    „Die dSPACE-Entwicklungsumgebung war für die Realisierung der Flugtests ein unverzichtbares Werkzeug.“

    Lars Bensch, Airbus

    Markus Ritzer, Audi

    „Unser dSPACE Simulator für den Test von Infotainment-Netzen erfüllt unsere Anforderungen hervorragend: Wir erzielen im Vergleich zu vorher deutliche Zeitvorteile sowohl bei der Konfiguration als auch beim Test.“

    Markus Ritzer, Audi

  • Lev Vitkin, Delphi Electronics & Safety

    „Mit TargetLink konnte der Code in Bruchteilen der Zeit generiert und getestet werden, die üblicherweise für die Implementierung manuell programmierten Codes desselben Algorithmus notwendig ist.“

    Lev Vitkin, Delphi Electronics & Safety

    Kunihiro Sakai, Mitsubishi Motors

    „Mit dem neuen Virtual Vehicle, das auf einem dSPACE-Verbundsimulator basiert, ist es uns möglich, mit einem einzigen Testsystem sämtliche Steuergerätefunktionen inklusive der Diagnosefunktionen systematisch und zuverlässig zu prüfen.“

    Kunihiro Sakai, Mitsubishi Motors

    Dieter Roth, Eurocopter

    „Sollte ich Schulnoten vergeben müssen, würde ich für die dSPACE-Entwicklungsumgebung glatt eine 1+ ansetzen.“

    Dieter Roth, Eurocopter

    Dr. Alexander Bulach, Kässbohrer

    „Mit den Werkzeugen von dSPACE war die Entwicklung um 50% schneller als mit herkömmlichen Methoden.“

    Dr. Alexander Bulach, Kässbohrer

    Tsuyoshi Kamiya, Yamaha Motor

    „Die MicroAutoBox ermöglicht eine reibungslose Implementierung der Steuerungsalgorithmen und deren Betrieb in Echtzeit. dSPACE-Prototyping-Systeme genießen bei allen modellbasierten Entwicklungsaktivitäten innerhalb Yamahas einen sehr guten Ruf.”

    Tsuyoshi Kamiya, Yamaha Motor