Nutzfahrzeugindustrie

Effiziente Steuergeräte-Entwicklung
In der Nutzfahrzeugindustrie spielt die eingebettete Elektronik eine entscheidende Rolle, um die Performance von Anwendungen für Lkws, Busse und Off-Highway-Fahrzeuge zu optimieren und zu erweitern. Als unabhängiger Systempartner ist dSPACE seit Jahren richtungsweisend bei Werkzeugen für die Steuergeräte-Entwicklung und arbeitet eng mit der Automobilindustrie zusammen.
 
Vom architekturbasierten Systementwurf und blockdiagrammbasierten Funktionsprototyping über die automatische Seriencode-Generierung bis zu HIL-Tests unterstützt dSPACE alle Phasen der Entwicklung. Die Vorteile dieser Lösungen sind erhebliche Einsparungen an Zeit und Kosten, eine deutliche Steigerung der Software-Qualität sowie effizientere Zusammenarbeit zwischen Herstellern und Zulieferern.

Lkw und Busse

Motor und Antriebsstrang
Das Befördern von Gütern und Passagieren auf der Straße gehört zu den bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren. Dabei sind die Anforderungen an Nutzfahrzeuge immens. In Konkurrenz und auch zusammen mit anderen Transportarten müssen Lkw und Busse zahllose Kilometer zurücklegen – bei maximaler Kraftstoffeffizienz und Zuverlässigkeit sowie einem Minimum an Emissionen. Daher sind neue Technologien, die diese Faktoren adressieren, auf dem Vormarsch, darunter der Hybridantrieb. Genau dafür hat dSPACE die richtigen Werkzeuge: zum Entwickeln, Testen und Optimieren von Motor- und Antriebsstrangsteuerungen in Nutzfahrzeugen.
Kommen Sie in Fahrt – mit Werkzeugen von dSPACE:

Beispiele:
ASMs testen komplette LKW-Elektronik (Scania)
Dongfeng automatisiert Schaltgetriebe (Dongfeng)
Schneller ans Ziel: TargetLink bei Conti Temic (Conti Temic) 
 
Aktive und passive Sicherheit
Einen Lkw oder Bus auf der Landstraße oder Autobahn zu fahren, ist ein anspruchsvolles und durchaus sicherheitskritisches Unterfangen. Fahrer erleben regelmäßig Situationen, in denen sie einen kühlen Kopf bewahren und sich auf die Sicherheitssysteme an Bord verlassen müssen, um nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer und Fahrzeuge nicht zu gefährden. Aus diesem Grund werden zunehmend proaktive Sicherheitssysteme eingesetzt, die Fahrer und Fahrzeuge anleiten und stabilisieren sowie mögliche Gefahrenquellen im Voraus erkennen.
Entwickelt und optimiert werden solche Sicherheitssysteme mit intelligenten Werkzeugen wie Soft- und Hardware von dSPACE.

Beispiele:
Enorm sicher (Volvo 3P)
Virtual Bus (EvoBus, MBtech Group)
Immer die richtige Geschwindigkeit (DAF Trucks)
 
Integrationstestsysteme/Virtuelle Fahrzeuge
Bei Nutzfahrzeugen wie Lkw kommt es im Software-Entwicklungsprozess üblicherweise zu deutlich mehr Varianten als bei Personenfahrzeugen. Mehrere Achsen, zahlreiche Fahrzeugkonfigurationen mit unterschiedlichen Antriebsstrangvarianten, Bordelektronik und Kundenanforderungen – all das muss mit allen interagierenden Komponenten effizient getestet werden. Der Schlüssel dazu liegt im vollintegrierten, automatisierten Testen.
Werkzeuge von dSPACE sorgen für effiziente Prozesse und unterstützen Sie dabei, im Dschungel aus Komplexität, Kosten und Entwicklungszeit den Überblick zu behalten.

Beispiele:
Virtual Bus (EvoBus, MBtech Group)
ASMs testen komplette LKW-Elektronik (Scania)

Off-Highway-Fahrzeuge

Motor und Antriebsstrang
Traktoren, Erntemaschinen, Bagger, Radlader, Kipplaster und dergleichen sind leistungsstarke Maschinen, die für ihre jeweiligen Anwendungsfelder optimiert sind. Deren Motoren und Antriebsstränge müssen wie bei allen Fahrzeugen maximal kraftstoffeffizient und zuverlässig sein sowie ein Minimum an Emissionen aufweisen. Zudem müssen sie aber auch Zusatzfunktionen bieten, um außergewöhnliche Fahrsituationen zu bewältigen, die auf der Straße nicht vorkommen, aber auf dem Feld, in Minen und auf Baustellen an der Tagesordnung sind.
Werkzeuge von dSPACE unterstützen Ihre Motoren und Antriebsstränge dabei, zu tun, was auch immer sie für die gestellte Aufgabe tun müssen, egal wie weit es vom Herkömmlichen abweicht.


Beispiele:
 
Aktive und passive Sicherheit
So eindrucksvoll Off-Highway-Fahrzeuge sind, sie zu bedienen birgt Gefahren, die den größtmöglichen Schutz für das Fahrzeug, die Umgebung und den Fahrer notwendig machen. Elektronische Sicherheitssysteme wie "Hill Holder" (Anhalten am Berg) und automatische Notfallbremsen bieten diesen Schutz.
Weiter optimiert werden solche Sicherheitssysteme mit intelligenten Entwicklungswerkzeugen wie Soft- und Hardware von dSPACE.

Beispiele:
 
Integrierte Spezialwerkzeuge und besondere Fähigkeiten
Viele Nutzfahrzeuge verfügen über besondere Fähigkeiten, die sie in ihrem Anwendungsbereich unschlagbar machen. Schwere Lasten heben, tiefe Gräben ausheben, ein Feld pflügen, Getreide ernten, Menschen retten, Großbrände löschen: manche Fahrzeuge haben mehr Spezialwerkzeuge an Bord als ein Schweizer Taschenmesser. Dafür ist intelligente Elektronik notwendig. Und genau hier kommen die dSPACE Werkzeuge ins Spiel und helfen Ihnen beim Entwickeln, Testen und Optimieren.

Beispiele:

dSPACE Produkte - Hardware

Produkt Beschreibung
Single-Board Hardware
  • Zur Erstellung eines vollständigen Echtzeitregelsystems mit nur einer Karte
  • Mit Hilfe von Real-Time Interface (RTI) unter Simulink® programmierbar
Prozessorkarten
  • Hardware-Kern für dSPACE Echtzeitsysteme zur Berechnung von Modellen
  • Mit Hilfe von Real-Time Interface (RTI) unter Simulink® programmierbar
  • Mit weiteren Prozessorkarten zu einem Multiprozessorsystem kombinierbar
I/O-Karten
  • I/O-Karten für modulare Hardware
  • Systemkonfiguration durch beliebiges Zusammenstellen von I/O-Karten
  • Mit Hilfe von Real-Time Interface (RTI) unter Simulink® programmierbar
AutoBox / Tandem-AutoBox
  • Erweiterungsboxen für den Einsatz im Fahrzeug
  • Skalierbare Rechenleistung
  • Platz zur Installation von bis zu 13 Karten (Tandem-AutoBox)
MicroAutoBox II
  • Generation der robusten, kompakten und eigenständigen dSPACE Prototyping-Einhei
  • Erhältlich mit programmierbarem FPGA und zusätzlichem Embedded PC
RapidPro
  • Signalkonditionierung und Leistungsendstufen für dSPACE-Prototyping-Systeme
  • Intelligente I/O-Subsysteme für dSPACE-Prototyping-Systeme
dSPACE Simulator
  • Hochflexibles, offenes, nach Kundenwunsch aus Standardkomponenten zusammenstellbares Hardware-Konzept
  • Single-Prozessor- oder Multi-Prozessorsysteme zur Berechnung der Modelle
  • Beliebig erweiterbar durch dSPACE I/O-Karten
  • Signalkonditionierung, Lastsimulation und elektrische Fehlersimulation
  • In verschiedenen Bauformen und Größen erhältlich
SCALEXIO®
  • Neue Technologie für die HIL-Simulation
  • Durchgängige Hardware- und Software-Architektur für verschiedene Testaufgaben
  • Hohe Kanal- und Systemflexibilität
  • Konfiguration vollständig per Software
  • Koppelbar mit bestehenden Systemen

dSPACE Produkte - Software

Produkt Beschreibung
SystemDesk
  • Für die Entwicklung komplexer Systemarchitekturen
  • Unterstützung grafischer Modellierung für AUTOSAR-Systeme
Real-Time Interface
  • Automatische Implementierung von MATLAB®/Simulink®/Stateflow®-Modellen auf dSPACE Hardware
  • Grafische I/O-Konfiguration mit umfangreichen Simulink-Blockbibliotheken
ConfigurationDesk®
  • Konfigurations- und Implementierungssoftware für SCALEXIO®
  • Konfigurationssoftware für RapidPro
VEOS®
  • Plattform für PC-basierte Offline-Simulation
ControlDesk Next Generation
  • Universelle, modulare Experimentier- und Instrumentierungssoftware
AutomationDesk
  • Komfortable Automatisierung von Testabläufen
  • Flexible Testplanung auch von Wochenend- und Übernachttests
MotionDesk
  • 3D-Online-Animation simulierter Systeme in Echtzeit
  • Intuitiver grafischer Szenenaufbau
  • 3D-Objektbibliothek • Multitrack-Modus zum synchronisierten Abspielen mehrerer Animationen
  • Wiedergabe in Zeitlupe und Zeitraffer
ModelDesk
  • Grafische Benutzeroberfläche für die intuitive Parametrierung und Parametersatzverwaltung der Automotive Simulation Models (ASM)
TargetLink®
  • Automatische Generierung von C-Code direkt aus Simulink®/Stateflow®
  • Drastische Reduzierung von Codierungs- und Entwicklungszeiten
  • AUTOSAR-Unterstützung
Automotive Simulation Models
  • Echtzeitmodelle für die Fahrzeugentwicklung (Offene MATLAB®/Simulink®-Modelle)
Steuergeräteschnittstellen-Software
  • Software für Mess-, Applikations- und Diagnoseaufgaben
SYNECT®
  • Datenmanagement für die modellbasierte Entwicklung und den Steuergeräte-Test
  • Integriertes Variantenmanagement • Direkte Anbindung an Engineering-Tools
  • Skalierbar für den Einsatz in kleinen, lokalen Teams bis hin zu global verteilten Teams