For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Testen und Experimentieren mit V-ECUs

Die Vorteile

  • Unterstützung relevanter automotiver Standards wie XCP und ASAM XIL-API, einsetzbar als zusätzliche Plattform, die über ihre IP-Adresse verbunden werden kann.
  • Zugriff auf V-ECUs, die in VEOS ausgeführt werden, über XCP over Ethernet, basierend auf A2L-Variablenbeschreibungen
  • Verwenden derselben Werkzeuglandschaft für Experimente und Tests, die Sie auch für Hardware-in-the-Loop (HIL)-Systeme einsetzen
  • Nutzen von szenariobasiertem Testen in Ihren VEOS-Testaufbauten

Vorbereiten von Hardware-in-the-Loop (HIL)-Tests

Die PC-basierte Simulationsplattform VEOS hat dieselben Standardschnittstellen wie ein HIL-Simulator, so dass Sie Testszenarien und Layouts im Vorfeld für die HIL-Simulation entwerfen und validieren können. Zudem können Sie Streckenmodelle entwickeln, parametrieren und testen, ohne ein HIL-System zu nutzen.

Layouts, die zuvor für das HIL-System entwickelt wurden, lassen sich wiederverwenden und an neue Anforderungen anpassen. Fehler des eigentlichen HIL-Tests aufgrund fehlerhafter Testsequenzen sind so vermeidbar. Layouts und Tests müssen nur einmal erstellt werden und können dann in unterschiedlichen Entwicklungsphasen wieder eingesetzt werden, wodurch sich Zeit und Aufwand reduzieren.

Vorverlagern von HIL-Tests

Mit der PC-basierten Simulationsplattform VEOS lässt sich die V-ECU umfassend am PC in realen HIL-Testszenarien einschließlich automatisierter Testsequenzen testen. Wenn nötig, können zwei oder mehr virtuelle Steuergeräte mit Umgebungsmodellen kombiniert werden, um die Systemintegration zu testen. VEOS kann automatisierte Steuergeräte-Testsequenzen auf einem PC simulieren, die mit einem HIL-System wiederverwendet werden können. Da Sie keine zusätzliche Hardware benötigen, lassen sich virtuelle Steuergeräte leicht verteilen. Das Vorverlagern der Tests auf diese Art erhöht die Qualität der Steuergeräte-Software sogar noch vor den nachfolgenden HIL-Tests.

Cluster-Simulation

Mit einer PC-basierten Simulationsplattform können Testszenarien nicht nur auf einem einzelnen PC ausgeführt werden, sondern sogar in mehreren Nodes gleichzeitig. So können Sie eine Testausführung nach Ihren Vorstellungen skalieren und die zahlreichen notwendigen Testläufe durchführen, zum Beispiel für das autonome Fahren.

Weiterführende Informationen