For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Test von FlexRay-Steuergeräten

Anwendungsbereich

Mit einem Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulator von dSPACE können Sie entweder einzelne Steuergeräte oder mehrere Steuergeräte im Verbund testen. Zur Simulation der Umgebung gehört neben der Bereitstellung von realistischen Standard-I/O-Signalen auch eine Simulation der Buskommunikation. Da typischerweise in den Testszenarien nicht alle kommunizierenden Steuergeräte zur Verfügung stehen, wird mit dem dSPACE Simulator die Buskommunikation der im Netzwerk fehlenden Steuergeräte emuliert (Restbussimulation).

Wichtige Aspekte für die FlexRay-Restbussimulation

Das FlexRay-Kommunikationssystem ist ein zeitgesteuertes deterministisches Bussystem, das sich mit seiner hohen Bandbreite besonders für anspruchsvolle Anwendungen beispielsweise in der Fahrwerksregelung eignet. Um diese Eigenschaften nutzen zu können, müssen sich auch die Berechnungsfunktionen abgestimmt auf den Bus-Schedule zeitgesteuert ausführen lassen. Es ist möglich, auf dem dSPACE-System, das sowohl als Simulations- als auch als Monitoring-Knoten konfiguriert werden kann, Funktionen zeitgesteuert auszuführen.
Zur optimalen Unterstützung bietet das dSPACE FlexRay Configuration Tool die Erzeugung diverser zeitgesteuerter Tasks an, mit denen u.a. Signale im Echtzeitkontext vom FlexRay-Bus gelesen oder versendet werden können. Im FlexRay Configuration Tool wählt der Anwender auch aus dem Inhalt einer FIBEX-Datei (ASAM MCD-2 NET) diejenigen Kommunikationsanteile inklusive Scheduling-Informationen aus, die auf dem Simulator zur Verfügung stehen sollen.
In diesem Beispiel wird ein dSPACE Simulator Mid-Size mit dem DS1006 Board für die Simulation der fehlenden FlexRay-Knoten sowie für die Berechnung des Echtzeitmodells für die Fahrzeugsimulation eingesetzt.

Mögliche Steuergeräte-Testaufgaben

  • Kommunikationstest und Test verteilter Funktionen (Test von Steuergeräten im Verbund)
  • Software-Integrationstests (Überprüfung der Gesamtfunktionalität)
  • Abnahme- und Freigabetests

Mögliche Testbereiche

  • Simulation von FlexRay-Netzwerken
  • Restbussimulation für FlexRay-Anwendungen
  • Fehlersimulation

Produktinformationen