For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

RTI FPGA Programming Blockset

Integration von FPGA-Modellen in dSPACE Systeme

Das RTI FPGA Programming Blockset ist ein Simulink-Blockset für den Einsatz eines FPGA-Modells, das mit dem Xilinx® System Generator Blockset und einem dSPACE System erstellt wurde.

Anwendungsbereiche

Das RTI FPGA Programming Blockset ist ein Simulink-Blockset für den Einsatz eines FPGA-Modells auf einem dSPACE System mit dem Xilinx® System Generator Blockset. Das Blockset bietet RTI-Blöcke für die Implementierung der Schnittstelle zwischen dem FPGA auf dem dSPACE Board und seiner I/O sowie zwischen dem dSPACE FPGA-Board und seinem Rechenkern.

Das Blockset kann mit den folgenden

dSPACE FPGA-Plattformen eingesetzt werden, die über benutzerprogrammierbare FPGAs verfügen:

  • DS5203 FPGA Board und seine I/O-Module.
  • DS2655 FPGA Base Board und seine I/O-Module.
  • MicroAutoBox II 1401/1511/1514 und 1401/1513/1514, erweitert durch I/O-Module.
  • MicroLabBox

Typische Anwendungsszenarien für Rapid Control Prototyping (RCP) und Hardware-in-the-Loop-Simulation (HIL):

  • Projekte im Automobilbereich, in der Industrieautomation, der Medizintechnik sowie der Luft- und Raumfahrt
  • Signalvorverarbeitung, Anpassung neuer Schnittstellen, sehr schnelle Regelkreise, Entwerfen und Testen neuer Konzepte für elektrifizierte Antriebsstränge

Vorteile

Die dSPACE FPGA-Plattformen bieten ein Xilinx-FPGA, für das Sie eine Anwendung mit dem Xilinx System Generator in Simulink grafisch implementieren können. Das RTI FPGA Programming Blockset erlaubt die Integration des resultierenden FPGA-Modells in ein Simulink-Modell, das auf dSPACE Hardware ausgeführt wird. Das RTI FPGA Programming Blockset ist eine komfortable Möglichkeit, die Treiberkomponenten des I/O-Boards zu verbinden und die Verbindung mit einem prozessorbasierten Rechenkern (DS1006 oder DS1007, SCALEXIO-Prozessor-Hardware, MicroLabBox oder MicroAutoBox II) zu modellieren. Der Datenaustausch unterstützt Festkomma- und Fließkommadatentypen. Somit lässt sich die FPGA-Programmierung nahtlos in die Simulink-Umgebung integrieren. Für maximalen Bedienkomfort können Sie mit dem FPGA-Blockset Synthese, Build und Programmierung des FPGAs oder Prozessors direkt in Simulink durchführen.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die FPGA-Boards über die Handcode-Schnittstelle in VHSIC Hardware Description Language (VHDL) oder Verilog zu programmieren.

Functionality Description
General
  • Integrating an FPGA model on a dSPACE FPGA platform
  • I/O configuration
  • Automatic generation of a processor model template on the basis of an FPGA application
FPGA interface
  • Programming the FPGA with the Xilinx® System Generator
  • Integrating an FPGA model created with the Xilinx System Generator
  • Offline simulation in Simulink
Handcode interface
  • Programming the FPGA in VHDL or Verilog
I/O access
  • Connecting the FPGA model with analog and digital input and output signals with the RTI FPGA Blockset
Processor-FPGA communication
  • Connecting the FPGA model with the processor model running on the computation node (DS1006 or DS1007, SCALEXIO processing hardware, MicroLabBox or MicroAutoBox II)
  • Access types for system bus communication with the dSPACE FPGA platforms: register, register groups, buffer
Asynchronous tasks
  • Implementing interrupt-driven tasks in the processor model triggered from the FPGA model

Kontakt zu dSPACE