For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

SYNECT Model Management

Highlights

  • Verwalten Sie Modelle zusammen mit ihren Schnittstellen, Parametern und relevanten Dateien.
  • Für die verteilte Entwicklung sowie zum Teilen und Wiederverwenden von Modellen
  • Für Reglermodelle und Simulationsmodelle verschiedener Modellierungsumgebungen
  • Unterstützt Simulink®-Modelle, TargetLink-Modelle, ARXML-Dateien und Functional Mock-up Units (FMUs)
  • Bietet offene Schnittstellen für die Unterstützung weiterer Modellierungsumgebungen
  • Umfassende Modellkategorisierung durch anpassbare Metadaten
  • Integrierte Variantenunterstützung
  • Ermöglicht die grafische Modellbearbeitung
  • Unterstützt Systemmodellintegration einschließlich Modellcontainerformaten und Buskommunikation

Mit dem SYNECT Model Management verwalten Sie das Wichtigste in Ihrem modellbasierten Entwicklungsprozess: Ihre Modelle! Modelldateimanagement, Modellmetadatenmanagement und Modellschnittstellenmanagement – alles in einem Tool, mit derselben Software-Oberfläche. Sie können Ihre Modelle in Bibliotheken mit anwenderspezifischen Zugriffsrechten und gemäß ihrer Variantenabhängigkeiten organisieren. Die Modellierung hierarchischer Abhängigkeiten zwischen Modellen und Teilmodellen erlaubt den Aufbau und die Konfiguration von Modellzusammenstellungen aus unterschiedlichen Bibliotheken oder Projekten. Das Definieren und Untersuchen der Modellarchitektur direkt in SYNECT erhöht nicht nur die Transparenz der Modelle direkt in der Datenmanagementlösung, es unterstützt zudem die Implementierung von Top-down-Entwicklungsprozessen neuer Modelle.


Bestehende Modelle können über Tool-Adapter, die speziell auf die Modellierungsumgebung zugeschnitten sind, in das SYNECT Model Management importiert werden. Import-Adapter sind derzeit für Simulink-Modelle, TargetLink-Modelle und FMUs (Functional Mock-up Units) erhältlich.