Smart Charging Solution

Entwicklung und Test intelligenter Ladetechnologien

Die Smart Charging Solution ist eine Schlüssellösung für das Entwickeln und Testen von Technologien, die am Ladevorgang von Elektrofahrzeugen beteiligt sind. Die Kombination von Hardware- und Software-Komponenten bietet umfassende Testmöglichkeiten.

Anwendungsbereiche

Dank ihrer hohen Flexibilität bietet die Smart Charging Solution vielseitige Einsatzmöglichkeiten, darunter die Simulation von Ladestationen für Elektrofahrzeuge sowie die Simulation, den Test und die Entwicklung von Bordladegeräten. Auf diese Weise unterstützt die Solution sowohl Hersteller von Elektrofahrzeugen als auch Hersteller von Ladestationen bei der Entwicklung und dem Test intelligenter Ladetechnologien.

Vorteile

  • Powerline Communication nach ISO 15118 und DIN 70121
  • Unterstützung von CHAdeMO und GB/T
  • Isolierte Schnittstelle zwischen dem HIL-Simulator und dem Steuergerät
  • Schnittstellen für alle gängigen Ladestecker, z. B. Typ 1, Typ 2, CCS1, CCS2, GB/T, CHAdeMO
  • Unterstützung von AC- und DC-Ladevorgängen
  • CAN-FD-Schnittstelle für einfache Integration
  • Rapid Control Prototyping (RCP) sowie Hardware-in-the-Loop-Simulation (HIL)
  • Überwachung und Manipulation der Powerline Communication, die zum Beispiel für den Pairing-Mechanismus verwendet wird (Signal Level Attenuation Characterization, SLAC)
  • Fehlersimulation bei der Kommunikation

DS5366 Smart Charging Interface

Parameter Specification
Memory
  • Internal 4 GB SD card for customer settings
Host interface
  • 1 Mbit/s CAN FD
  • USB logging on connected PC
  • Ethernet raw data
  • Input for custom PWM voltage
  • Input for custom PWM impedance resistor
Target interface
  • Control pilot (CP), proximity pilot (PP), protective earth (PE)
  • 2 x relay output for power switching and user applications
CAN FD interface
  • Monitoring of SLAC and vehicle-to-grid (V2G) messages via CAN
  • Dynamic access to control messages of the DS5366 Smart Charging Interface
Size (width x height x depth)
  • 190 x 86 x 240 mm (7.5 x 3.4 x 9.4 in)
Mass
  • 2.1 kg
Power supply
  • 8 ... 30 V DC input voltage
  • ~ 6 W power consumption

Smart Charging Interface Software

Functionality Description
Simulink model
  • Behavior model of a charging station
  • User interface for connecting and simulating power electronics components
  • Open model for all communication standards that can be coded for different real-time systems
  • Suitable interface for ASM Electric Components
ControlDesk layouts
  • Overview layout including electrical information as well as information on the communication status
  • Specific overview and configuration layout including timing manipulation for all standards
  • Status and device information
  • Plotting of charging curves with all relevant data
  • CAN monitoring for the message exchange with the real-time system
  • Warnings and error counter
Automatic Mode
  • Preconfiguring of the DS5366 Smart Charging Interface (V2G parameters)
  • Automatic responses by the DS5366 Smart Charging Interface to the vehicle's V2G requests
  • Logging of all request and response messages on CAN FD
  • Override mechanism for parameter manipulations
  • Possibility to connect power electronics components
Manipulation Mode
  • V2G data manipulation
  • Timing manipulation by restraining V2G response messages on CAN FD
  • Possibility to connect power electronics components

Hardware und Software

Die Smart Charging Solution umfasst Hardware und Software und kann leicht in Ihren Testaufbau integriert werden. Sie unterstützt alle gängigen Ladekommunikationsstandards.

Die Hardware-Komponente, das DS5366 Smart Charging Interface, ist eine isolierte Schnittstelle zwischen dem Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulator und dem Steuergerät (ECU). Die Hardware bietet eine CAN-FD-Schnittstelle für den Anschluss an den HIL-Simulator sowie USB- und Ethernet-Schnittstellen für die Protokollnachverfolgung und Datenaufzeichnung.

Die Smart Charging Interface Software als Software-Komponente der Smart Charging Solution umfasst ein Simulink®-Modell, ControlDesk-Layouts und eine DBC-Datei, die die CAN-FD-Kommunikation beschreibt. Das Simulink-Modell unterstützt alle gängigen Ladekommunikationsstandards wie ISO 15118, DIN SPEC 70121, CHAdeMO und GB/T. Es enthält eine Benutzeroberfläche zur Parametrierung und ermöglicht den Anschluss und die Simulation von Leistungselektronikkomponenten. Mit Hilfe der ControlDesk-Layouts erhalten Sie einen Überblick über alle relevanten elektrischen Informationen, die an der Ladekommunikation beteiligten Meldungen sowie den Kommunikationsstatus. Sie können das Layout auch für Konfigurationszwecke verwenden, zum Beispiel zur Parametrierung sowie zur elektrischen und zeitlichen Manipulation.

Simulation von Ladestationen für Elektrofahrzeuge

  • Testen Sie echte Elektrofahrzeuge und Bordladegeräte, indem Sie sie an simulierte Ladestationen anschließen, die verschiedene Standards unterstützen.
  • Testen Sie verschiedene Steuergeräte und Leistungselektronikkomponenten, die am Ladevorgang beteiligt sind.

Simulation und Entwicklung von Bordladegeräten1)

  • Testen Sie Ladestationen mit simulierten Fahrzeugen
  • Ersetzen Sie das Fahrzeugsteuergerät oder die Kommunikationssteuerung beim Testen von Fahrzeugprototypen

1) Verfügbar für CHAdeMO- und GB/T-Kommunikation. ISO-15118- und DIN-SPEC-70121-Kommunikation werden mit einem späteren Release verfügbar sein.

  • Smart Charging Solution Produktinformationen, PDF, Englisch, 885 KB
Pressemitteilungen Anwendungsfälle Kontakt zu dSPACE

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere Newsletter, oder verwalten oder löschen Sie Ihre Abonnements