Emulation von Sensorsignalen mit SCALEXIO

Veröffentlicht: 13.03.2014

Um PSI5-Sensoren (z.B. Gierraten- oder Crash-Sensoren) mit Hilfe der Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulation zu emulieren, bietet dSPACE das Programmable Generic Interface (PGI1). Die Schnittstellenbox für den dezentralen Anschluss von Sensoren und Aktoren wird über Ethernet an ein SCALEXIO-System angebunden. So lassen sich bis zu 10 PSI5-Sensoren steuergerätenah ohne Kabelwirrwarr emulieren. Die neue PSI5 Master/Slave Solution für das PGI1 unterstützt bis zu 4 Master und 10 Slaves.

Produktinformationen

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere Newsletter, oder verwalten oder löschen Sie Ihre Abonnements