For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

DS5381 Electronic Load Module (Spannungsbereich: 60 V)

Electronic Load Module für die HIL-Simulation elektrischer Maschinen

Das DS5381 Electronic Load Module emuliert elektrische Maschinen während der Hardware-in-the-Loop-Simulation. Auch ist das Modul optimal für die Emulation von Komponenten dreiphasiger Elektromotoren ausgelegt. Aufgrund der Energierückgewinnung während des Betriebs arbeitet es hocheffizient. Das DS5381 kann an den dSPACE Simulator und an SCALEXIO® angeschlossen werden.

Das DS5381 Electronic Load Module emuliert Motor- und Generatorströme mit Spannungen von bis zu 60 V für die Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulation elektrischer Motoren. Hochdynamisches Schalten zwischen den Strom- und Spannungsmodi ermöglicht die Emulation von Schwebephasen des bürstenlosen Gleichstrommotors ohne zusätzliche Verstärkerkomponenten. Mit einem Spannungsbereich von bis zu 60 V ist das Modul zudem ideal für den Einsatz in Fahrzeugen mit 48-V-Bordnetzen geeignet.
Auch ist das Modul optimal für die Emulation von Komponenten dreiphasiger Elektromotoren ausgelegt. Dazu gehört auch die Energierückeinspeisung, wodurch sich der Wirkungsgrad des Gesamtsystems erhöht. Typische Anwendungsgebiete sind der Test elektrisch unterstützter Lenkungen, Starter- und Generatorsysteme sowie Mild-Hybrid-Antriebe. Mehrere Lasten können parallel betrieben werden, um höhere Ströme zu erreichen.

Energierückgewinnung

Das DS5381 Electronic Load Module nutzt dieselbe Versorgungsspannung wie das zu testende Steuergerät. Das Modul verfügt über bidirektionale Arbeitsspannungsregler, so dass der an einem Pin angelegte Strom auf einem anderen ausgegeben wird. Das heißt, dass die Nutzleistung zwischen dem Steuergerät und dem DS5381 Electronic Load Module deutlich höher sein kann als die Eingangsleistung der Stromversorgung.

Betriebsmodi

Das DS5381 Electronic Load Module verfügt über drei Betriebsmodi:

  • Stromregelung (üblicherweise für Motoranwendungen, ausgenommen BLDC-Motoren)
  • Spannungsregelung (Universalanwendungen)
  • Strom- und Spannungsregelung (Anwendungen für bürstenlose Gleichstrommotoren)

Um während der Echtzeitsimulation dynamisch zu konfigurieren, lässt sich der Modusparameter am Host über ein Protokoll oder mit diskreter I/O einstellen.

Weiterführende Informationen Produktinformationen Kontakt zu dSPACE