DS4330 LIN Interface Board1)

Schnittstelle zum LIN-Bus

Mit dem DS4330 LIN Interface Board verbinden Sie ein dSPACE System mit LIN-Kommunikationssystemen (Local Interconnect Network). Das dSPACE System simuliert die mit dem LIN-Bus verbundenen LIN-Knoten. Die simulierten LIN-Knoten verhalten sich exakt wie die realen Bus-Teilnehmer (Restbussimulation).

The end of life for this product has been set. Please see the footnote for more detailed information.

Anwendungen im Bereich Rapid Control Prototyping

Das DS4330 und die entsprechende Software können für die Entwicklung und den Test elektronischer Steuergeräte eingesetzt werden, die mit LIN-Aktoren und -Sensoren kommunizieren. Beim Rapid Control Prototyping können im Labor und im Fahrzeug reale LIN-Slaves an das Prototyping-System angeschlossen werden, die das zu entwickelnde Steuergerät als Master-Knoten simulieren.

Anwendungen im Bereich Hardware-in-the-Loop-Simulation

Mit dSPACE Simulator und dem DS4330 können Sie Leistungsmerkmale eines Steuergeräte-LIN-Netzwerks testen. Das dSPACE System simuliert die mit dem LIN-Bus verbundenen LIN-Knoten. Die simulierten LIN-Knoten verhalten sich exakt wie die realen Bus-Teilnehmer (Restbussimulation).

Testszenarien

Das DS4330 kann für zahlreiche Testszenarien eingesetzt werden. Mehrere Testszenarien sind möglich:

  • Testen der Übertragung von Botschaften-Frames
  • Testen der zeitlichen Rahmenbedingungen für die Kommunikation
  • Testen gegen Spezifikationen
  • Testen von Diagnosen und Fehlerkonditionen
  • Testen von Energiesparmodi

Umfassende Software-Unterstützung

Das DS4330 bietet eine LIN-Schnittstelle für den Anschluss von dSPACE Systemen an LIN-Busse. Diese simulierten LIN-Busse können mit dem RTI LIN MultiMessage Blockset eingerichtet und kontrolliert werden.

Das RTI LIN MultiMessage Blockset (unterstützt LIN-Standards 1.3, 2.0, 2.1, 2.2) ist eine Erweiterung zu Real-Time Interface und dient dazu, dSPACE Systeme mit LIN-Kommunikationsnetzwerken zu kombinieren und diese zu konfigurieren. Die Stärke des RTI LIN MultiMessage Blocksets liegt in der Handhabung komplexer LIN-Setups. Mit diesem Blockset lassen sich alle unkonditionierten und ereignisgesteuerten LIN-Frames von einem einzigen Simulink-Block aus steuern und konfigurieren (Konfiguration per Datenbankdatei).

Parameter Specification
General
  • 16 independent LIN channels
  • One onboard LIN transceiver per channel
  • Simulation of up to 16 LIN slaves per LIN channel
  • Software-selectable individual baud rates from 1000 baud up to 20 kBd for each channel
  • Piggyback module socket for up to 16 custom LIN transceivers
  • Transmitting and receiving LIN data from within a Simulink model
Processor Slave DSP
  • IBM© PowerPC 405CR, 200 MHz
  • PowerPC can boot from DPMEM or flash memory (selectable by software)
Memory Onboard memory
  • 64 MB SD-RAM, 100 MHz
  • 8 MB flash memory
Dual port memory (DPMEM)
  • 32 k x 32 bit dual-port memory for communication between PHS bus and slave processor
Interrupt controller
  • UART interrupt for each LIN channel
  • LIN transceiver wake-up interrupt for each LIN channel
  • All interrupts can be enabled and disabled separately by software
Onboard LIN transceiver Transceiver chip
  • Infineon TLE6259
  • Integrated pull-up resistors for TXD and RXD lines
  • On-chip termination resistor for LIN slave applications
  • 2 additional bidirectional I/O lines per channel at customization module connectors for general purposes
  • Thermally protected
Further details
  • External 1 kΩ termination resistor for using the LIN channel as a master (selectable via software)
Host interface
  • One 8- or 16-bit ISA slot (power supply only)
Physical characteristics Physical size
  • 340 x 125 x 15 mm (13.4 x 4.9 x 0.6 in)
Ambient temperature
  • 0 … 70 ºC (32 … 158 ºF)
Power supply
  • +5 V ±5%, 1.5 A
  • +12 V ±5%, 750 mA (supplies the VCC12 pin on the interface connector only)

1)The end of life of the dSPACE PHS (peripheral high-speed) hardware for modular systems is planned for December 31, 2024. You can still buy the related products up to and including December 31, 2021. New Releases of dSPACE software will still support the dSPACE PHS hardware for modular systems until at least the end of 2023. After the end of life, no services of any kind will be available for these products. We advise against using the PHS hardware products in new projects. For new projects we recommend that you use SCALEXIO, the latest dSPACE technology for modular real-time systems.

Grundlegende Informationen Weiterführende Informationen Kontakt zu dSPACE

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere Newsletter, oder verwalten oder löschen Sie Ihre Abonnements