For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

I/O-Erweiterungen für das in Simulink programmierbare FPGA1) der MicroAutoBox II

Flexible Erweiterung

Die in die MicroAutoBox II integrierte FPGA-Technologie adressiert neue Anwendungsszenarien mit unterschiedlichsten I/O-Anforderungen. Für mehr Flexibilität sind die I/O-Konverter auf mehrere einzelne Aufsteckmodule ausgelagert, die sich leicht in die MicroAutoBox II 1401/1511/1514 sowie 1401/1513/1514 integrieren lassen (jeweils ein Modul). Die Module können zu einem späteren Zeitpunkt leicht ausgetauscht werden.

Drei I/O-Module erhältlich

  • Das DS1552 Multi-I/O Module ist ein universelles I/O-Modul, das leistungsstarke I/O-Konverter und mehrere Schnittstellen vereint. Zum Beispiel lässt es sich für die FPGA-basierte Zylinderdruckindizierung einsetzen.
  • Das DS1553 AC Motor Control Module ist ein I/O-Modul, das für die Steuerung unterschiedlicher elektrischer Antriebe optimiert ist.
  • Das DS1554 Engine Control I/O Module ist auf die fortgeschrittene Steuerung von Verbrennungsmotoren zugeschnitten. Zusammen mit dem leistungsfähigen FPGA der MicroAutoBox-Varianten mit DS1514 FPGA Base Board erlaubt das Modul Regelungseingriffe selbst während eines laufenden Verbrennungszyklus.

Programmieroptionen

  DS1552 Multi-I/O Module DS1553
AC Motor Control Module
DS1554 Engine Control I/O Module Kundenspezifische Lösung über dSPACE Engineering Services
Spezielles RTI-Blockset – 2) optional
Xilinx®-Werkzeuge plus RTI FPGA Programming Blockset1) 3) optional
VHDL optional

 

1) Für das Programmieren in Simulink ist das RTI FPGA Programming Blockset notwendig.
2) Blockset-Unterstützung über die XSG Advanced Engine Control Library.
3) Für das I/O Framework ist die XSG AC Motor Control Library notwendig.

Verwandte Themen