For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

USB to CAN/CAN FD Converter DCI-CAN2

Anschluss eines CAN-/CAN-FD-Netzwerks an den Host-PC

Das DCI-CAN2 (dSPACE Calibration Interface – CAN2) ist eine Schnittstelle, mit der eine USB-basierte Verbindung zwischen Ihrem Host-PC und dem CAN-/CAN-FD-Datenfluss im Fahrzeug hergestellt werden kann.

Mit dem DCI-CAN2 können Sie auf den Datenfluss in CAN- und CAN-FD-Netzwerken zugreifen. Die Schnittstelle überträgt Botschaften zwischen CAN-/CAN-FD-Netzwerken und dem Host-PC über USB (Universal Serial Bus). Das DCI-CAN2 wird direkt über USB betrieben, so dass keine Zusatzkomponenten für den Anschluss an den CAN-Bus notwendig sind.

Vorteile

Verglichen mit dem klassischen CAN-Protokoll, ermöglicht CAN FD (FD = Flexibel Data Rate) höhere Datenraten und Datenlängen. Die um ein Vielfaches höhere Datenrate von CAN FD erlaubt eine durchschnittliche Datenübertragungsgeschwindigkeit von mehreren Mbit/s und eine Nutzdatenlänge von bis zu 64 Byte (im Vergleich zu 8 Byte bei herkömmlichem CAN).

Parameter Spezifikation
Allgemein
  • NXP CAN Transceiver TJA1044GT
  • CAN FD 1.0 (kompatibel mit CAN 2.0 A/B)
  • Übertragungsstandards: CAN/CAN FD (ISO 11898-1) & CAN FD (NON-ISO v1.0)
  • Bitrate Arbitrierung: 25 kbit/s ... 1 Mbit/s; CAN-FD-Datenfeld: 25 kbit/s ... 8 MBit/s1)
Host-Schnittstelle
  • USB 2.0 (Highspeed)
Software-Konfiguration
  • Konfiguration von DCI-CAN2 mit ControlDesk vom Host-PC aus oder mit der dSPACE CAN API / dSPACE CAN API 2.0
Physikalische Daten Gehäuse
  • Robustes Aluminiumgehäuse
  Anschlüsse
  • 9-polig, Sub-D-Stecker für CAN-Anschluss (gemäß CiA-DS 102-1)
  • USB-Anschluss A-Typ mit 1,5-m (59,0 in)-Kabel für Anschluss an Host-PC
  Status-LED
  • Grün (leuchtet): Verbindung mit Betriebssystemtreiber ist aufgebaut.
  • Grün (blinkt langsam): Software-Anwendung ist mit der Schnittstelle verbunden.
  • Grün (blinkt schnell): CAN-Daten sind übertragen.
  • Rot (blinkt): Fehler bei der CAN-Datenübertragung.
  • Orange (blinkt schnell): Erkennen einer Schnittstelle, wenn mehrere Schnittstellen verbunden sind.
  Abmessungen
  • 16 x 55 x 84 mm (0,63 x 2,16 x 3,30 in)
  Gewicht ca.
  • 68 g (0,15 lb.)
  Temperaturbereich
  • -40 ... 85 °C ( -40 ... 185 °F) Umgebungstemperatur
  • -40 ... 100 °C ( -40 ... 212 °F) Lagertemperatur
  IP-Schutzklasse
  • IP 20
Elektromagnetische Verträglichkeit
  • DIN 55024: 2011-09
  • DIN 55022: 2011-12
  • EC Directive 2004/108/EG
Elektrische Daten Stromversorgung
  • Stromversorgung per USB
  • +5 V DC, max. 170 mA
  Galvanische Trennung
  • Bis 500 V (Maximum am Stecker)

1) The possible transmission rate depends on the environment (cable harness, topology and interferences). 

dSPACE CAN-API- und CAN-Treiber

Anwendungsbereiche Leistungsmerkmale

Die API erlaubt die Erstellung kundenspezifischer Anwendungen in Python (API als Python-Modul erhältlich) oder mit Microsoft® Visual C++ 6.0 (API als funktionale WIN32-DLL erhältlich). Weitere Informationen zu unterstützten Betriebssystemen (API-Treiber): www.dspace.com/goto?os_compatibility

  • Unterstützt Multiapplication: Mehrere Anwendungen können auf denselben CAN-Kanal zugreifen.
  • Unterstützt Multiclient: Dieselbe Anwendung kann auf einen oder mehrere CAN-Kanäle zugreifen.
  • 2 virtuelle CAN-Kanäle zum hardwarelosen Testen Ihrer Anwendung
  • Zugriff auf bis zu 16 CAN-Kanäle
  • Auslieferung mit DCI-CAN2 und dSPACE Release

Kontakt zu dSPACE