For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Datenschutzhinweise für die Vergabe von Stipendien

Diese Datenschutzhinweise beschreiben die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Stipendien der dSPACE digital signal processing and control engineering GmbH, Rathenaustraße 26, 33102 Paderborn (nachfolgend „dSPACE GmbH“).

Mit diesen Datenschutzhinweisen kommt die dSPACE GmbH ihrer Informationspflicht gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) nach. Hinsichtlich der im Folgenden verwendeten Begriffe, bspw. „personenbezogene Daten“, „Verarbeitung“, „Verantwortlicher“ etc., wird auf die Definitionen in Artikel 4 der EU-DSGVO verwiesen.

(1) Angaben zu den verarbeiteten personenbezogenen Daten

Im Rahmen der Beratung, des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens sowie im Zusammenhang mit der Verwaltung der laufenden Stipendien der dSPACE GmbH werden personenbezogene Daten von Ihnen zu folgenden Zwecken erhoben:

I. Für die Bewerbung, Auswahl und Abwicklung

Name

Kontaktdaten

Geburtsdatum

Nationalität

Universität/Fachhochschule

Fakultät

Studienfach

Lebenslauf nebst Anlagen

Abitur- und sonstige Zeugnisse

II. Zusätzlich für die Stipendienverwaltung

Bankdaten

Steuerliche Daten

Familienstand

Immatrikulationsbescheinigungen

Aktuelle Zeugnisse/Noten

III. Für statistische Erhebungen

anonymisierte Daten aus I

IV. Für die Verarbeitung von Anfragen im Rahmen einer Beratung

E-Mail-Adresse bzw. Telefonnummer und ggf. Name

Daten im Rahmen der Anfrage

(2) Rechtsgrundlagen

Die Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen einer Beratung, des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens sowie im Zusammenhang mit der Verwaltung der laufenden Stipendien, erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit.b. EU-DSGVO.

(3) Datenübermittlungen

Die dSPACE GmbH ist gesetzlich dazu verpflichtet Daten zu übermitteln.

So u.a. auch an die zuständige Finanzbehörde.

In Einzelfällen kann darüber hinaus eine Datenübermittlung an Dritte auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis erfolgen, zum Beispiel eine Übermittlung an Strafverfolgungsbehörden zur Aufklärung von Straftaten im Rahmen der Regelungen der Strafprozessordnung (StPO).

Sofern technische Dienstleister Zugang zu personenbezogenen Daten erhalten, geschieht dies auf Grundlage eines Vertrages gemäß Art. 28 DSGVO.

(4) Dauer der Verarbeitung/ Datenlöschung

Daten von Bewerberinnen und Bewerbern, deren Antrag nicht bewilligt wird, werden nach sechs Monaten gelöscht bzw. – wenn die Daten in Form von Papierdokumenten vorliegen – vernichtet.

Daten von Bewerberinnen und Bewerbern, deren Antrag bewilligt wird, werden ein Jahr nach Ende des Stipendiums-Vertrages oder ein Jahr nach der Exmatrikulation gelöscht/ vernichtet.

Daten von Bewerberinnen und Bewerbern über die Auszahlung des Stipendiums, werden 10 Jahre nach Ablauf des Förderzeitraumes gelöscht/ vernichtet.

(5) Kontaktdaten

Verantwortlich für das Stipendienverfahren ist die dSPACE GmbH, vertreten durch einen oder mehrere Geschäftsführer

Kontaktdaten der/ des Verantwortlichen

dSPACE digital signal processing and control engineering GmbH

Rathenaustraße 26

33102 Paderborn

Tel.: +49 5251 1638-0

Fax: +49 5251 161980

E-Mail: info@dspace.de

 

Kontaktdaten der/ des Datenschutzbeauftragten

Den Datenschutzbeauftragten der dSPACE GmbH erreichen Sie unter datenschutz@dspace.de

Zusätzliche Informationspflichten

Rechte der betroffenen Person
Sie haben ein Recht auf Auskunft (gem. Art. 15 DS-GVO) seitens des Verantwortlichen über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), und auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 Abs. 1 DS-GVO). Des Weiteren haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).

Möchten Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an den oben genannten Datenschutzbeauftragten.

Beschwerderecht
Sie haben ein Recht auf Beschwerde, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.

Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten
Die betroffene Person ist verpflichtet die personenbezogenen Daten bereitzustellen.

Folgen der Nichtbereitstellung: 
Keine Anstellung möglich.

Automatisierte Entscheidungsfindung
Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung bzw. Profiling.