Virtuelles Bypassing für Funktionsentwickler

Veröffentlicht: 08.03.2016

Virtuelles Bypassing kommt in frühen Phasen der Funktionsentwicklung zum Einsatz. Hier können Sie mit dem RTI Bypass Blockset und VEOS neue zu entwickelnde Regelalgorithmen zusammen mit bestehender Steuergeräte-Software testen. Um sie abzusichern, lassen sich virtuelle Steuergeräte (V-ECUs) in einer virtuellen Umgebung auf dem PC betreiben. Mit dem RTI Bypass Blockset können neue Simulink-Funktionen schnell zur V-ECU hinzugefügt und zusammen mit der originalen Steuergeräte-Software auf dem PC getestet werden.

Bypassing unter Echtzeitbedingungen

Nachdem die Funktion der Regelalgorithmen auf dem PC getestet wurde, können Sie direkt mit dem externen Bypassing auf der MicroAutoBox II und dem realen Steuergerät beginnen. Wenn noch kein Hardware-Prototyp des Steuergeräts vorliegt, können Sie die erweiterte V-ECU mit dem RTI AUTOSAR Blocket auf der MicroAutoBox II testen.

Produktinformationen

Treiben Sie Innovationen voran. Immer am Puls der Technologieentwicklung.

Abonnieren Sie unser Expertenwissen. Lernen Sie von erfolgreichen Projektbeispielen. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand der Simulation und Validierung. Jetzt dSPACE direct & aerospace abonnieren oder verwalten.

Formularaufruf freigeben

An dieser Stelle ist ein Eingabeformular von Click Dimensions eingebunden. Dieses ermöglicht es uns Ihr Newsletter-Abonnement zu verarbeiten. Aktuell ist das Formular ausgeblendet aufgrund Ihrer Privatsphäre-Einstellung für unsere Website.

Externes Eingabeformular

Mit dem Aktivieren des Eingabeformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Click Dimensions innerhalb der EU, in den USA, Kanada oder Australien übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzbestimmung.