For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

SystemDesk 4.5

Automatische V-ECU-Generierung

10. Dezember 2015: Die neue SystemDesk-Version 4.5 bietet umfassende Unterstützung für die Generierung virtueller Steuergeräte (V-ECUs). Diese Steuergeräte werden zur virtuellen Absicherung und Simulation eingesetzt, wenn die reale Steuergeräte-Hardware noch nicht verfügbar ist.

Was SystemDesk 4.5 für die Generierung von V-ECUs bietet:

  • Vereinfachte Konfiguration von NVRAM und Generierung von V-ECUs, einschließlich NVRAM zur Simulation. Dadurch können Sie die Schnittstellen zwischen der Anwendungssoftware und dem NVRAM testen, wodurch nicht nur das Steuergeräte-Verhalten realistischer wird, sondern auch Testqualität und Zuverlässigkeit steigen.
  • Import und Export der RTE-Konfiguration für den Austausch mit BSW-Konfigurationswerkzeugen. Wenn Aspekte der RTE-Konfiguration wie das Runnable-to-Task-Mapping in SystemDesk definiert wurden, können sie exportiert und mit Konfigurationswerkzeugen von Drittanbietern wiederverwendet werden.
  • V-ECU Wizard zur automatischen Generierung einer V-ECU auf Basis der bestehenden Software-Architektur. Es sind keine speziellen Kenntnisse bezüglich V-ECU-Generierung erforderlich.

 

Die neue Version unterstützt:

  • AUTOSAR R4.2.2, R4.2.1, R4.1.x und R4.0.3
  • Variantenbindung für den Import von AUTOSAR-Modellen mit unterschiedlichen Varianten. Sie können für jedes Projekt wählen, mit welcher Variante Sie weiterarbeiten möchten. 

Produktinformationen