For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Neue SYNECT-Version 2.0.1

8. März 2016: Die dSPACE Datenmanagement-Software SYNECT®, vor kurzem in der Version 2.0 vorgestellt, wurde nun mit der Version 2.0.1 gezielt um ausgewählte Aspekte erweitert. Damit erhalten Entwickler und Tester weitere Unterstützung für ein effizientes Datenmanagement in der modellbasierten Entwicklung und beim Steuergerätetest.

Anforderungsmanagement

SYNECT 2.0.1 unterstützt mit ReqIF den neuen Requirements-Exchange-Standard. Alle Anforderungsmanagement-Werkzeuge, die ebenfalls diesen Standard anbieten, wie Rational DOORS Next Generation oder Polarion, können darüber komfortabel angebunden werden.

Testmanagement

Das Modul SYNECT Test Management integriert nun die Funktionalität zur automatischen Ausführung eingeplanter Tests und deren verteilte Zuweisung an verfügbare Testsysteme. So können beispielsweise Hardware-in-the-Loop-Tester von Steuergeräte-Software ihre Tests zur Abarbeitung für bestimmte Zeitpunkte einplanen. Die Ausführung auf dem zugeordneten Testsystem geschieht dann automatisch ohne weitere Anwender-Interaktion.

Modellmanagement

Für den Import von Modellen und Variablen in SYNECT gibt es spezielle Previews, die dem Anwender einen schnellen Überblick über die Daten und potenzielle Änderungen bieten und so eine Entscheidungshilfe für die Übernahme der Daten in das Datenmanagement darstellen.

Signal- und Parametermanagement

In SYNECT verfügbare Mess- und Kalibriergrößen sind nun als ASAP2 (ASAM MCD-2 MC)-Beschreibungsdatei exportierbar, wobei der Anwender Details des Exports an seine konkrete Arbeitsweise anpassen kann.

Varianten- und Workflow-Management

Mit SYNECT 2.0.1 und der etablierten Workflow-Management-Lösung für dSPACE HIL-Systeme lassen sich variantenbasierte Workflows durch Definition einzelner Schritte jetzt wesentlich flexibler erstellen. Zudem können solche Schritte direkt in anderen Workflows wiederverwendet werden.

Produktinformationen