For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

SYNECT 2.5

Kontinuierliche Entwicklung als Programm

11. Juli 2018: Die Datenmanagement-Software dSPACE SYNECT unterstützt die modellbasierte Entwicklung von Software sowie deren Test auf MIL-, SIL-, HIL- oder Fahrzeugebene durch eine konsistente Datenhaltung und systematische Automatisierung. Dies wird durch eine kontinuierliche Optimierung vorhandener und Integration neuer Funktionen weiter verbessert. So wurde die neue Version SYNECT 2.5 um zahlreiche benutzerfreundliche Funktionen erweitert, die die Datensicherheit und Nachvollziehbarkeit weiter erhöhen und optimierte Ressourcennutzung unterstützen.

Die Vorteile

  • Beim integrierten Versionsmanagement besteht die Möglichkeit, Kontrollstellen für die Freigabe von Daten (Release Checkpoints) zu erzeugen. Damit werden projektübergreifende Daten nicht nur einfacher gesichert, sondern Abläufe und Zusammenhänge bleiben anhand der Textanmerkungen auch rückwirkend nachvollziehbar.
  • Vom Nutzer abgelegte Zusatzinformationen (Custom Attributes) können als „schreibgeschützt“ oder „nicht sichtbar“ deklariert werden, was die Datensicherheit weiter erhöht.
  • Im Requirements Management können einzelne Anforderungen direkt in SYNECT bearbeitet und durch zusätzliche Informationen ergänzt werden. Eine neue übersichtliche Editieransicht vereinfacht dies.
  • Im Variant Management wurden die Möglichkeiten zum Filtern einer großen Anzahl von Varianten innerhalb eines gemeinsam genutzten Variantenmodells erweitert. Damit erhalten einzelne Nutzer aus einem globalen Variantenmodell eine Übersicht der Varianten, die für ihr Arbeitsumfeld relevant sind.
  • Bei der Modellintegration kann nun die signalbasierte Kommunikation von Modellen als „blockierend“ oder „nicht blockierend“ gekennzeichnet werden. Damit lassen sich die Berechnungsreihenfolgen der Signale im Gesamtsystemmodell steuern.

Produktinformationen