For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

SYNECT 2.1: Parallele Bearbeitung mehrerer Projekte und vereinfachte Werkzeug-Integration über OSLC

Parallele Bearbeitung von Daten in verschiedenen Signal- und Parametermanagementprojekten

14. Juli 2016 : Die neueste Version 2.1 der Datenmanagement-Software SYNECT erleichtert Anwendern die parallele Bearbeitung verschiedener Projekte. So können zum Beispiel Funktions- und Software-Entwickler bei der zentralen Verwaltung verschiedener TargetLink-Modelle und zugehöriger Schnittstellen, Signale und Parameter bereits erfasste Daten aus einem SYNECT-Projekt effizient in ein anderes Projekt übernehmen. Zudem lassen sich Daten projektübergreifend in nebeneinanderliegenden Sichten bearbeiten oder auch vergleichen. Auf diese Weise sparen Anwender Zeit bei ihren Projektaufgaben.

Eine weitere Neuheit mit SYNECT 2.1 ist die Unterstützung des offenen Standards „Open Services for Lifecycle Collaboration“ (OSLC), der die Verknüpfung, Sichtung und Bearbeitung von Daten aus unterschiedlichen Werkzeugen ermöglicht. SYNECT kann auf Basis von OSLC mit anderen Entwicklungswerkzeugen, die ebenfalls diesen Standard unterstützen, direkt kommunizieren und interagieren. Dies ermöglicht es beispielsweise HIL-Testern, einen Defect (Problem Report) für einen fehlgeschlagenen Testfall schnell und einfach aus ihrem SYNECT-Testmanagementprojekt heraus in einem über OSLC verknüpften ALM/PLM-System wie IBM® Rational® Team Concert anzulegen.  

Weiterführende Informationen