„First Light“ beim fliegenden Teleskop SOFIA

Veröffentlicht: 06.09.2010

SOFIA (Stratospheric Observatory For Infrared Astronomy) absolviert ersten Beobachtungsflug

Das gemeinsam von der NASA und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gebaute Observatorium, dessen Teleskop im Auftrag des DLR von Firmen und Ingenieuren aus Deutschland konstruiert wurde, befindet sich an Bord einer umgebauten Boeing 747SP, um aus einer Flughöhe von 12 Kilometern nahezu ungestört von der Erdatmosphäre ins All zu blicken (dSPACE berichtete über die Vorbereitungen in den dSPACE NEWS 1/2008). Ein wichtiger Bestandteil von SOFIA ist die 4,6 x 4,3 Meter große Tür im Rumpf des Flugzeugs, die den Teleskopraum bei einer Fluggeschwindigkeit von ca. 800 km/h öffnen und schließen muss. Für die Entwicklung der Regelalgorithmen des von der Firma MPC Products (heute Woodward MPC) konstruierten Türöffnungsmechanismus kam ein Rapid-Prototyping-System, bestehend aus dSPACE DS1005 Processor Board und diversen I/O-Boards, zum Einsatz. Dabei galt es, verschiedene Störeinflüsse auf die Tür zu berücksichtigen, vor allem die aerodynamischen Kräfte. Während des „First Light“-Fluges am 26. Mai 2010 gelangen mit SOFIA zum ersten Mal astronomische Beobachtungen im Infrarotbereich. Der große Vorteil von SOFIA ist dabei, dass es die Effektivität satellitengestützter Teleskope mit der vergleichsweise leichten Wartung von erdgebundenen Observatorien vereint.

Mehr Informationen:

Treiben Sie Innovationen voran. Immer am Puls der Technologieentwicklung.

Abonnieren Sie unser Expertenwissen. Lernen Sie von erfolgreichen Projektbeispielen. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand der Simulation und Validierung. Jetzt dSPACE direct & aerospace abonnieren oder verwalten.

Formularaufruf freigeben

An dieser Stelle ist ein Eingabeformular von Click Dimensions eingebunden. Dieses ermöglicht es uns Ihr Newsletter-Abonnement zu verarbeiten. Aktuell ist das Formular ausgeblendet aufgrund Ihrer Privatsphäre-Einstellung für unsere Website.

Externes Eingabeformular

Mit dem Aktivieren des Eingabeformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Click Dimensions innerhalb der EU, in den USA, Kanada oder Australien übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzbestimmung.