For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Wettersatellit MetOp-B erfolgreich gestartet

Genauere, langfristigere Wettervorhersagen

Start von MetOp-B am 17. September 2012 vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur (© 2012 EUMETSAT). 

10. Oktober 2012: Der europäische Wettersatellit MetOp-B (MetOp = Meteorological Operational Satellite) ist der Nachfolger des 2006 gestarteten MetOp-A, dessen geplante Lebensdauer mittlerweile dem Ende entgegengeht. MetOp-B wiederum wird ca. Ende 2017 von MetOp-C, dem dritten Satelliten des MetOp-Programms, abgelöst werden, der dann bis mindestens zum Jahr 2020 im Einsatz sein soll.

Ein wichtiges Instrument an Bord der MetOp-Satelliten ist das sogenannte Infrared Atmospheric Sounding Interferometer (IASI). Hierbei handelt es sich um ein Messinstrument, das sehr genaue, vertikal aufgelöste Daten über die Zusammensetzung der Atmosphäre liefert. Ein zentraler Bestandteil des IASI ist ein sich periodisch bewegender Spiegel, der ein Interferenzmuster erzeugt, aus dem sich eine Vielzahl von Atmosphärendaten ableiten lassen. Für die Entwicklung der Spiegelsteuerung kam ein dSPACE System zum Einsatz, das unter anderem aus einem DS1005 PPC Board bestand. Neben der Präzision war die absolute Zuverlässigkeit der Spiegelsteuerung eine entscheidende Anforderung, weil bei einem eventuellen Defekt im Orbit eine Reparatur ausgeschlossen wäre.
 
 
Weitere Informationen:
dSPACE Artikel über MetOp aus den dSPACE NEWS 2/2007:
http://www.dspace.com/de/gmb/home/applicationfields/aerospace/abstract.cfm?DocID=566
 
Website der ESA:
http://www.esa.int/esaLP/SEMNB8DY37H_LPmetop_0.html
 
Video vom Start:
http://www.youtube.com/watch?v=EvjZnEgkCS0