For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Sensorgestützte Landehilfe

Mit dem Sensorsystem, das die ESG derzeit entwickelt, können Hubschrauber auch bei schwierigen Sichtverhältnissen sicher landen. Foto © ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH.

13. November 2013: Sichere Hubschrauberlandungen auch bei schlechter Sicht
 
Bei Landungen von Hubschraubern auf unbefestigtem Untergrund kommt es immer wieder zu Aufwirbelungen von losen Partikeln wie Staub und Sand („Brownout“) oder Schnee („Whiteout“), die die Sicht des Piloten stark behindern können. Im Extremfall muss der Pilot die Landung wegen mangelnder Sicht sogar abbrechen und einen zweiten Landeanflug durchführen. Gerade bei Rettungs- und Evakuierungseinsätzen geht dadurch wertvolle Zeit verloren. Deswegen entwickelt die ESG eine sensorgestützte Landehilfe (SeLa), die dem Piloten auch bei schlechter Sicht mit Hilfe von staubdurchdringenden Radar-Sensoren seine Position über Grund anzeigt und ihm eine sichere Landung erlaubt.
 
Tests mit dSPACE Simulator und MicroAutoBox
Um die spezifikationsgerechte Umsetzung der SeLa-Algorithmen im Rahmen von Engineering- und Qualifikationstests zu ermöglichen, kommt zunächst ein dSPACE Simulator zum Einsatz, der im Wesentlichen aus einem DS1006 Quad Core Processor Board für die Echtzeit-Modellberechnung, einem DS2202 HIL I/O Board zur Messung und Generierung verschiedener Signale sowie zwei ARINC 429 Interface Boards besteht. Die Testabläufe werden mit Hilfe der Testautomatisierungssoftware AutomationDesk erstellt und automatisiert durchgeführt. Nach erfolgreichem Ablauf dieser Tests werden in einem Folgeschritt die Algorithmen mit Hilfe der MicroAutoBox in einem Flugsimulator für die Piloten direkt erlebbar gemacht, um Funktionen auch per HMI (Human Machine Interface) zu überprüfen und zu optimieren.
 
Flugversuche stehen an
Nach der intensiven Entwicklungsarbeit wurde ein wichtiger Meilenstein im Projekt SeLa erreicht. Zwischen den Konsortialpartnern Eurocopter Deutschland als Muster betreuendes Unternehmen und ESG als Systementwickler wurde ein Vertrag über die Mustereinrüstung und Musterprüfung in den Transporthubschrauber Sikorsky CH-53 GS mit dem öffentlichen Auftraggeber geschlossen.
 
Mehr Informationen:
http://www.esg.de/

Weiterführende Informationen Produktinformationen