EMPHYSIS-Projekt erhält ITEA Award of Excellence

Das ITEA-Forschungsprojekt EMPHYSIS lieferte den neuen eFMI-Standard für den Modellaustausch, der die modellbasierte Entwicklung von eingebetteter Software beschleunigt. Heute wurde dieses internationale Gemeinschaftsprojekt mit 26 Partnern aus Belgien, Kanada, Frankreich, Deutschland und Schweden mit dem ITEA Award of Excellence für diese einzigartige Leistung ausgezeichnet. dSPACE war einer der Initiatoren des Projekts und brachte seine Expertise aus der Simulation und Valdierung ein.

Das von Bosch geleitete ITEA-Projekt EMPHYSIS (Embedded Systems with Physical Models in the Production Code Software) hatte zum Ziel, gemeinsam einen neuen, offenen Standard zu etablieren, der die Grundlage für die Entwicklung innovativer Werkzeuge schafft, die es ermöglichen, modellbasierte Funktionen mit besserem Code und weniger Aufwand direkt in Embedded Software zu implementieren. Zu diesem Zweck wurde im Rahmen des Projekts das Functional Mock-up Interface für eingebettete Systeme – der neue „eFMI-Standard“ – entwickelt. Die Norm definiert eine Vielzahl fortschrittlicher modellbasierter Entwicklungsmethoden für Steuerungs- und Diagnosefunktionen, zum Beispiel die Lösung einer Reihe von Differentialgleichungen zur Berechnung eines Signals, anstatt es über einen Sensor zu messen. Dies ermöglicht den Entwicklern, einen Hardware-Sensor durch ein Stück Software zu ersetzen, was die Gesamtkosten des Produkts erheblich reduziert.

dSPACE hat sich aktiv am EMPHYSIS-Projekt beteiligt und maßgeblich an der Spezifikation und Definition des Standards mitgewirkt. Im Rahmen des Projekts hat dSPACE zusätzliche Funktionalitäten für TargetLink entwickelt, von denen einige als Open-Source auf GitHub für alle interessierten zukünftigen Anwender des eFMI-Standards zur Verfügung stehen. Die Kunden werden von der reibungslosen Integration physischer Modelle in die Software profitieren. „TargetLink schließt die Lücke zwischen physikalischer Modellierung und Software-Welt. Deshalb engagieren wir uns im neuen eFMI-Projekt innerhalb des Modelica-Verbandes als Mitglied des Lenkungsausschusses“, sagt Sascha Ridder, Produktmanager bei dSPACE.

Weitere Informationen: https://itea4.org/press-release/press-release-emphysis-the-missing-link-between-digital-simulation-and-embedded-software.html

Produktinformationen

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere Newsletter, oder verwalten oder löschen Sie Ihre Abonnements