Spende für gemeinnützige Organisationen: 60.000 Euro für Paderborner Einrichtungen von dSPACE

Paderborn, 17. April 2020. dSPACE unterstützt die Arbeit von drei gemeinnützigen Paderborner Einrichtungen, die besonders von der Corona-Krise betroffen sind, mit insgesamt 60.000 Euro. „Paderborn ist der Mittelpunkt unseres Unternehmens. Darum wollen wir vor Ort unseren Beitrag zur Bewältigung der medizinischen und gesellschaftlichen Herausforderungen leisten“, erklärte Martin Goetzeler, CEO dSPACE, im Namen der gesamten Belegschaft und der Familie Hanselmann.

Die Tafel Paderborn erhält 20.000 Euro. Damit kann der Verein, der wegen des Kontaktverbots seine Ausgaben schließen musste, Lebensmittel kaufen, weil diese aktuell nicht durch Spenden gedeckt sind und per Bringdienst an Bedürftige liefern.

An KIM – Soziale Arbeit e.V. gehen 20.000 Euro, um damit die aktuell besonders wichtige Beratungshilfe bei häuslicher Gewalt sicherzustellen. Darüber hinaus kann der Verein mit dieser Unterstützung den Mehrbedarf decken, den die zusätzlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Klienten z. B. in der persönlichen Betreuung und Versorgung von Obdachlosen erfordern.


20.000 Euro erhält das Frauenhaus Paderborn. In Zeiten von Corona steigen die Fallzahlen von häuslicher Gewalt, und nicht nur in Paderborn mangelt es an Platz. Mit der Spende will das Frauenhaus seine ohnehin schon zu geringen Kapazitäten von lediglich neun Plätzen ausbauen.

Über seine asiatischen Landesgesellschaften in Japan und China hat dSPACE 500 Gesichtsmasken erworben, die Landrat Manfred Müller an Altenheime im Kreisgebiet weitergeben wird. dSPACE erwartet in der nächsten Woche eine weitere Lieferung von Masken auch mit höherer Schutzklasse, die dann ebenfalls dem Kreis zur Verfügung gestellt werden.

Kontakt zu dSPACE

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere Newsletter, oder verwalten oder löschen Sie Ihre Abonnements