TargetLink 5.2

Seriensoftware-Entwicklung weiter optimiert für autonomes Fahren

Die neue Version 5.2 des bewährten Seriencode-Generators TargetLink bietet insbesondere Optimierungen zur Seriensoftware-Entwicklung für autonome Fahrzeuge.

Wichtige Neuerung ist hierfür eine Funktionalität, die aus dem Funktionsmodell heraus den dynamischen Zugang zu Array-of-Bus-Signalen ermöglicht. Dadurch können Feldelemente in Objektlisten, zum Beispiel für Radar- und Lidarsensoren, sowie in REST-API-Anwendungen genutzt und direkt modellbasiert angesprochen werden – beispielsweise in verteilten Systemen für die Datenausgabe via Web-Service.

Besonders nützlich ist auch die hinzugekommene Unterstützung von 64-Bit-Datentypen an Ports und Custom-Code-Blöcken. Diese ermöglicht durch die hohe Anzahl an Dezimalstellen die Abbildung von höchsten Genauigkeiten und sehr großen Werten, wie sie einerseits beim autonomen Fahren, aber andererseits auch in anderen komplexen Anwendungen vorkommen.

Die AUTOSAR-Unterstützung von TargetLink hat dSPACE mit der Version 5.2 weiter ausgebaut. Dies betrifft sowohl Adaptive-AUTOSAR-Umgebungen, für die nun aus TargetLink heraus das Fehler-Handling zugänglich wird, als auch Classic AUTOSAR mit ergänzten Simulationsmöglichkeiten für SWC-Compositions im Sinne einer verteilten Entwicklung.

Abgerundet wird die neue TargetLink-Version 5.2 durch Verbesserungen bei der Bedienbarkeit, unter anderem beim Data Dictionary, dem zentralen, dateibasierten Datencontainer in TargetLink.

TargetLink 5.2 bleibt damit am Puls der Zeit, so dass der dSPACE Seriencode-Generator heute von klassischen Automotive- und Non-Automotive-Anwendungen über sicherheitskritische E-Mobility-Anwendungen wie Batterie- und Ladesäulenmanagement bis hin zur Entwicklung hochautomatisierter und autonomer Fahrzeuge eingesetzt werden kann.

Produktinformationen

Treiben Sie Innovationen voran. Immer am Puls der Technologieentwicklung.

Abonnieren Sie unser Expertenwissen. Lernen Sie von erfolgreichen Projektbeispielen. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand der Simulation und Validierung. Jetzt dSPACE direct & aerospace abonnieren oder verwalten.

Formularaufruf freigeben

An dieser Stelle ist ein Eingabeformular von Click Dimensions eingebunden. Dieses ermöglicht es uns Ihr Newsletter-Abonnement zu verarbeiten. Aktuell ist das Formular ausgeblendet aufgrund Ihrer Privatsphäre-Einstellung für unsere Website.

Externes Eingabeformular

Mit dem Aktivieren des Eingabeformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Click Dimensions innerhalb der EU, in den USA, Kanada oder Australien übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzbestimmung.