For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Automotive Simulation Models 8.2

Spurerkennung für automatisiertes Fahren und optimierte Verbrennungsmotorsimulation

19. Mai 2016: Um Baustellen- und Spurhalteassistenten in virtuellen Umgebungen realitätsnah zu simulieren, bieten die Automotive Simulation Models (ASM) ab Version 8.2 neue Funktionen zur Umgebungs- und Sensordefinition. Die für Fahrspuren, Parkbuchten und weitere Straßenmarkierungen erforderlichen Linien können damit so flexibel ausgelegt werden, dass alle in der EU-Regulierung 351/2012 erfassten Typen darstellbar sind. Darüber hinaus ist es nun möglich, Linien, Barrieren und weitere Objekte unabhängig von der Fahrspur anzulegen, um beispielsweise komplexe Baustellenszenarien zu erstellen.

Im Bereich der Verbrennungsmotorsimulation wurde die Signalverarbeitung der InCylinder-Motormodelle auf die Anforderungen der neuesten Steuergerätegeneration abgestimmt. Darüber hinaus steht eine komplette Parametrierung für Turbomotoren zur Verfügung, so dass Anwender die Turbomotormodelle sofort in ihren Projekten einsetzen können.

Weiterführende Informationen Produktinformationen