Virtuelle Absicherung von Fahrerassistenzfunktionen

Autor(en):
André Rolfsmeier (dSPACE GmbH), 
Veröffentlicht: Hanser automotive, Jul 2013

Das hohe Innovationspotenzial bei modernen Fahrerassistenzsystemen führt zu steigenden Funktionsumfängen, die vermehrt einem Steuergeräteverbund zugeordnet werden. Um die geforderten Qualitäts- und Terminziele zu erreichen, sind bereits bei der Software-Erstellung die vernetzten Funktionen im Zusammenspiel mit Streckenmodellen und virtuellen Steuergeräten auf dem PC abzusichern.



  • Deutsch: Virtuelle Absicherung von Fahrerassistenzfunktionen PDF, 382 KB
  • Englisch: Virtual validation of advanced driver assistance systems PDF, 2671 KB

Treiben Sie Innovationen voran. Immer am Puls der Technologieentwicklung.

Abonnieren Sie unser Expertenwissen. Lernen Sie von erfolgreichen Projektbeispielen. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand der Simulation und Validierung. Jetzt dSPACE direct & aerospace abonnieren oder verwalten.

Formularaufruf freigeben

An dieser Stelle ist ein Eingabeformular von Click Dimensions eingebunden. Dieses ermöglicht es uns Ihr Newsletter-Abonnement zu verarbeiten. Aktuell ist das Formular ausgeblendet aufgrund Ihrer Privatsphäre-Einstellung für unsere Website.

Externes Eingabeformular

Mit dem Aktivieren des Eingabeformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Click Dimensions innerhalb der EU, in den USA, Kanada oder Australien übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzbestimmung.