For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

ASAM-Schnittstellen in der dSPACE Werkzeugkette

dSPACE: Gründungsmitglied von ASAM

ASAM (Association for Standardisation of Automation and Measuring Systems) wurde 1998 von führenden europäischen Automobilherstellern gegründet, um Kosten und Zeit für Entwicklungsprozesse im Bereich der Fahrzeugelektronik zu reduzieren. dSPACE gehört zu den Gründungsmitgliedern und war bereits in der Vorbereitungszeit 1996 dabei. Ziel von ASAM sind standardisierte Schnittstellen zum Datenaustausch und zur herstellerübergreifenden Kompatibilität der im Entwicklungsprozess eingesetzten Soft- und Hardware-Komponenten. Zu den aktuellen Mitgliedern gehören bekannte Firmen wie Audi, Bosch, BMW, Daimler, GM, Porsche, Renault und Volkswagen.

www.asam.net

AutomationDesk
Typ Automatisierte Tests in der Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulation
Funktionen AutomationDesk ist ein leistungsstarkes Front-End-Tool für automatisierte Tests der Anwendungssoftware oder der Diagnosefunktionen elektronischer Steuergeräte.
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE HIL, ASAM AE MCD-3

ControlDesk Next Generation
Typ Experimentier- und Instrumentierungssoftware für Steuergeräte-Entwicklung
Funktionen Die Software bietet Funktionen für den Entwurf von Experimenten, die Instrumentierung, Messungen, die Nachbearbeitung, die Steuergeräte-Applikation sowie den Diagnosezugriff. ControlDesk NG ermöglicht synchronisierte Datenerfassung über Steuergeräte, RCP- und HIL-Plattformen sowie Bussysteme hinweg und verfügt zudem über integriertes Projekt- und Experiment-Management.
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE CDF, ASAM AE HIL, ASAM AE MCD-1 CCP, ASAM AE MCD-1 XCP, ASAM AE MCD-2 D (ODX), ASAM AE MCD-2 MC (ASAP2/A2L), ASAM AE MCD-2 NET (FIBEX), ASAM AE MCD-3, ASAM COMMON MDF

dSPACE ECU Flash Programming Tool
Typ Steuergeräte-Flash-Programmierung
Funktionen Software für die Programmierung des Steuergeräte-Flash-Speichers via XCP on CAN, XCP on Ethernet, diverser On-Chip-Debug-Ports wie JTAG/NEXUS, NBD/AUD, JTAG/OCDS, DAP und JTAG/ SDI sowie dSPACE Generic Serial Interfaces GSI1 und GSI2.
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE MCD-1 XCP

dSPACE Ethernet Configuration Package
Typ Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulation
Funktionen Komfortables Software-Werkzeug zum Konfigurieren von dSPACE Systemen als Simulationsknoten in einem Ethernet-Netzwerk. Es basiert auf Netzwerk-Daten im FIBEX-Format. Zudem wird es eingesetzt, um den Kommunikationscode zu generieren und den Regler zu konfigurieren.
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE MCD-2 NET (FIBEX)

dSPACE FlexRay Configuration Package
Typ Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulation und Rapid Control Prototyping
Funktionen Komfortables Software-Werkzeug zum Konfigurieren von dSPACE Systemen als Simulationsknoten in einem FlexRay-Netzwerk. Es basiert auf Netzwerk- und Scheduling-Daten im FIBEX- und AUTOSAR-Format. Zudem wird es eingesetzt, um den Kommunikationscode zu generieren und den Regler zu konfigurieren.
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE MCD-2 NET (FIBEX)

dSPACE XCP Service
Typ Auf dem Steuergerät zu implementierender XCP-Service
Funktionen Steuergeräte-Service-Code für XCP on CAN und Ethernet (TCP/IP, UDP/IP) zur Unterstützung von Messungen, Kalibrierung, Bypassing und Steuergeräte-Flash-Programmierung
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE MCD-1 XCP

Platform API Package
Typ Paket mit API (Application Programming Interfaces)-Schnittstellen für den Zugriff auf Simulationsplattformen
Funktionen Programmierschnittstellen in .NET und Python zum Lesen, Schreiben, Stimulieren und Erfassen von Modellvariablen auf dSPACE Echtzeitplattformen
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE HIL

RTI Bypass Blockset
Typ Rapid Controller Prototyping (primär Bypassing) und Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulation
Funktionen Das Simulink®-Blockset ermöglicht dSPACE Echtzeitplattformen über Steuergeräte-Schnittstellen wie CCP, XCP, DPMEM PODs oder On-Chip-Debug-Ports Lese- und Schreibzugriffe auf das Steuergerät. Das Blockset ist speziell auf die dialogbasierte Konfiguration von Bypass-Anwendungen ausgelegt. Es erlaubt den Import von ASAM-MCD-2-MC (ASAP2)-Dateien sowie die Auswahl von Variablen über einen komfortablen Browser. Es führt automatisch Umrechnungsformeln aus und selektiert Bypass-Hooks. Zudem unterstützt das RTI Bypass Blockset (internes) On-Target-Bypassing, kompiliert das Bypass-Modell und lädt es direkt in die freien Flash- und RAM-Speicher der Ziel-Hardware. Dazu werden Modellparameter und Signale automatisch in die ASAM-MCD-2-MC (ASAP2)-Datei auf dem Steuergerät gespeichert.
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE MCD-1 CCP, ASAM AE MCD-1 XCP, ASAM AE MCD-2 MC (ASAP2/A2L)

SystemDesk
Typ Entwicklung von System- und Software-Architektur
Funktionen SystemDesk unterstützt die Entwicklung von Software-Architekturen und verteilten automotiven Elektrik/Elektronik-Systemen. Solche Systeme können gemäß AUTOSAR-Standard modelliert werden. Bestehende Kommunikationsmatrix-Dateien lassen sich in SystemDesk importieren, um die Netzwerkkommunikation zu spezifizieren. Wenn AUTOSAR-Software-Komponenten modelliert oder in SystemDesk importiert werden, ist es möglich, auch verfügbare ASAM-MCD-2-MC (ASAP2)-Modelle zu importieren. Während die AUTOSAR Runtime Environment (RTE) und virtuelle Steuergeräte (V-ECUs) generiert werden, erfolgt die Generierung von ASAP2-Dateien für die Variablen, die für die Kalibrierung und Messung gemäß AUTOSAR-Konzept markiert sind. Bei der Erstellung von V-ECUs werden Instanzen des XCP-Services (XCP on Ethernet – TCP/IP) im V-ECU-Code implementiert. Somit ist der Zugriff auf die V-ECUs und die Variablen, die in den ASAP2-Dateien beschrieben werden, während der Simulation möglich.
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE MCD-1 XCP, ASAM AE MCD-2 MC (ASAP2/A2L), ASAM AE MCD-2 NET (FIBEX)

TargetLink
Typ Seriencode-Generierung (für Steuergeräte-Entwicklung)
Funktionen Das von dSPACE entwickelte Software-System TargetLink ist ein Programm zur automatischen Seriencode-Generierung (C-Code) direkt aus der grafischen Entwicklungsumgebung MATLAB®/Simulink®/Stateflow® heraus. Die Code-Generierungsoptionen reichen von einfachem ANSI-C-Code bis zu optimiertem Fest- oder Fließkomma-Code für AUTOSAR-Plattformen. Vielseitige Optionen für die Code-Konfiguration stellen sicher, dass der Seriencode Einschränkungen auf Prozessorebene ausgleicht. Durch die Konvertierung grafischer Modelle direkt in Seriencode ist Konsistenz zwischen Modell und Code jederzeit gewährleistet. Da dasselbe Modell immer im selben erprobten Code resultiert, ist die Code-Generierung mit TargetLink deterministisch und garantiert damit höchste Software-Qualität. Jeder Schritt kann mit den integrierten Simulationsoptionen gegen die Spezifikation getestet werden.
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE MCD-1 CCP, ASAM AE MCD-1 XCP, ASAM AE MCD-2 MC (ASAP2/A2L)

Variable Editor
Typ Editor für Variablenbeschreibungsdateien
Funktionen Komfortables Werkzeug zum Visualisieren, Bearbeiten und Erstellen von Steuergeräte-Beschreibungsdateien gemäß AE-MCD-2MC-Standard
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE MCD-2 MC (ASAP2/A2L)

VEOS
Typ PC-basierte Simulationsplattform für die Entwicklung elektronischer Steuergeräte
Funktionen VEOS ist eine PC-basierte Simulationsplattform für die virtuelle Absicherung in der Entwicklung elektronischer Steuergeräte und Systeme.
Unterstützte ASAM-Standards ASAM AE XIL-MA, ASAM AE MCD-1 XCP, ASAM AE MCD-2 MC (ASAP2/A2L)