For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

ZF testet vernetzt

Autor(en):
Horst Krimmel (ZF Friedrichshafen AG), 
Firma: ZF Friedrichshafen AG, Deutschland
Veröffentlicht: dSPACE NEWS 2007/2, May 2007

Die weiter zunehmende Vernetzung der Steuergeräte erfordert optimierte Methoden und Prozesse für die Absicherung der Elektronik. Ein wesentlicher Qualitätsbaustein für die Elektrik und die Elektronik sind definierte und standardisierte Steuergerätetests in den verschiedenen Entwicklungsphasen. Hardware-in-the-Loop (HIL)-Tests von elektronischen Steuergeräten leisten dazu einen wichtigen Beitrag. Sie umfassen die Prüfung einzelner Steuergeräte, die Absicherung ganzer Systembereiche bis hin zur Abbildung des Gesamtfahrzeugs. Der durchgängige Einsatz von dSPACE-Hardware und -Software bietet hier eine effiziente Testumgebung.



Produktinformationen