For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Weniger ist mehr

Autor(en):
Ryo Kitabatake (ISUZU Advanced Engineering Center), 
Kikutaro Udagawa (ISUZU Advanced Engineering Center), 
Firma: ISUZU Advanced Engineering Center, Japan
Veröffentlicht: dSPACE Magazin 2/2012, Nov 2012

ISUZU entwickelt für seine Dieselmotoren eine nockenwellenlose, hydraulische Ventilsteuerung, um die Emissionen und den Kraftstoffverbrauch deutlich zu reduzieren. Ein wichtiges Ziel ist es, die Grenzwerte der japanischen Abgasnorm zur Langzeitreduzierung von Emissionen zu unterschreiten. Der prototypisch entwickelte Regler muss eine Vielzahl von Ventilen und Aktoren ansteuern und hohe Rechenleistungen erbringen.



Weiterführende Informationen