Typischer Aufbau des Funktionsprototypings für ADAS und autonomes Fahren

  • Schock- und vibrationsfestes Systemportfolio für den Einsatz im Fahrzeug
  • Skalierbares Produktportfolio von kompakten bis hin zu modularen Systemen für die SAE-Levels 1 bis 5
  • Offene Linux-basierte Software-Umgebungen mit fertigen Funktionen, z. B. RTMaps zur Entwicklung von Perzeptions- und Sensorfusionsalgorithmen
  • Echtzeitsysteme für Rapid-Prototyping-Anwendungen und Entwicklung von Regelfunktionen in Simulink ® gemäß AUTOSAR Standard

Ganz gleich, welche Art von Funktionen Sie prototypisch realisieren möchten, die leistungsstarken, robusten und skalierbaren Lösungen von dSPACE helfen Ihnen, Ihre Anwendungen für ADAS und automatisiertes Fahren schneller auf den Markt zu bringen. Für alle relevanten Verarbeitungsschritte, einschließlich der Perzeptions- und Sensorfusion und der Entwicklung von Fahrfunktionen, finden Sie kompakte und modulare In-Vehicle-Systeme zusammen mit einer beispiellosen blockbasierten Prototyping-Software, die alle SAE-Automatisierungsstufen adressiert. Das neuartige modulare AUTERA-System ist darauf ausgelegt, höchstmögliche Rechenleistung mit einer großen Datenbandbreite in einem geeigneten Formfaktor zu kombinieren. AUTERA erfüllt die Prototyping-Anforderungen für die anspruchsvollsten Multi-Sensor-Anwendungen mit einer hohen Anzahl von Umgebungssensoren und ermöglicht die Aufzeichnung großer Datenmengen während der Testfahrten, um sie später wiederzugeben oder um neuronale Netze zu trainieren. Die kompakte MicroAutoBox-Produktfamilie mit Embedded PC und MicroAutoBox III bildet durch die verschiedenen Varianten eine flexible und leistungsfähige Lösung für die unterschiedlichsten Anwendungen im Bereich des assistierten Fahrens. Sie kombiniert Leistung, umfassende automotive I/O einschließlich Bus- und Netzwerkunterstützung sowie Sicherheitsüberwachungsfunktionen. In Kombination mit der SCALEXIO AutoBox ergibt sich ein modulares Konzept mit vielen I/O-, Bus- und Netzwerkanschlüssen und sogar programmierbaren FPGA-Subsystemen für anwendungsoptimierte Systemaufbauten, die Hardware-Beschleunigung erfordern.

Weiterführende Informationen

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere Newsletter, oder verwalten oder löschen Sie Ihre Abonnements