For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Prototyping von Anwendungen für den elektronischen Horizont

  • dSPACE ADASIS v3 HR Blockset enthält einen Reconstructor für den elektronischen Horizont auf Prototyping-Plattformen.
  • Zugriff auf qualitativ hochwertige Kartendaten zur Entwicklung kartenbasierter Anwendungen und Funktionen für autonomes Fahren
  • Gleicher Reconstructor-Code wie für Seriensteuergeräte von Elektrobit

Das ADASIS-Konsortium entwickelt Konzepte, damit Fahrzeuge aus der Vielzahl des verfügbaren Kartenmaterials nur die relevanten Daten erhalten. Mit der auf die speziellen Anforderungen des autonomen Fahrens zugeschnittenen Version 3 (ADASISv3) ihrer Spezifikation können nun hochgenaue Fahrzeugpositionen und detaillierte Streckenprofile als elektronischer Horizont über Breitband-Ethernet an das Fahrzeug übertragen werden. Das erweiterte Kartenmanagement des Horizont-Providers ermöglicht die Bereitstellung einzelner Kartenausschnitte und unterstützt eine optimierte Datenverwaltung, einschließlich der automatischen Löschung veralteter Daten.

Um kartenbasierte Fahrerassistenzsysteme in schnellen Iterationszyklen im Fahrzeug zu entwickeln und ihre Auswirkungen direkt erlebbar zu machen, bietet dSPACE für die PC-basierte Simulationsplattform VEOS sowie für Rapid-Control-Prototyping-Systeme das ADASIS v3 Horizon Reconstructor (HR) Blockset an. Dieses Blockset erlaubt aus dem Simulink-Modell heraus den Zugriff auf die Daten des elektronischen Horizonts, die über das ADASIS-v3-Protokoll übertragen werden. Mit wenigen Mausklicks wählen Sie die gewünschten prädiktiven Streckendaten aus, verbinden sie im Modell mit der tatsächlichen Fahrerassistenzfunktion und implementieren die Anwendung auf dem Entwicklungssystem.