For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Werkzeugüberblick

Die dSPACE Werkzeuge arbeiten in allen Entwicklungsphasen reibungslos zusammen. Egal ob Sie Software-Funktionen entwickeln, Fahrzeuge, Umgebungssensoren und Verkehrsszenarien modellieren oder virtuelle Testfahrten auf PC-Clustern durchführen.

UAI Identity Protection Anonymizer
  • Fully automated image processing powered by AI
  • High coverage rates and image throughput
  • Available on premise or as a cloud service
  • GDPR1)-compliant by design
1) GDPR: General Data Protection Regulation (European regulation on data protection)
MicroAutoBox Prototyping-Hardware
  • MicroAutoBox II – kompaktes und robustes Echtzeit-Prototyping-System mit zahlreichen I/O-Schnittstellen und funktionalen Sicherheitsmechanismen für den Einsatz im Fahrzeug
  • MicroAutoBox Embedded PC – stoß- und vibrationsfeste Erweiterung für die MicroAutoBox II mit Intel®-Core-i7-Prozessor und Windows®- oder Linux-Betriebssystem
  • MicroAutoBox Embedded SPU (Sensor Processing Unit) – eigenständiges Prototyping-System oder MicroAutoBox-II-Erweiterung mit Multicore-ARM®-CPU und Embedded-NVIDIA®-GPUs für leistungsstarke Sensordatenverarbeitung
AutoBox-Prototyping-Hardware
  • Hochskalierbare Rechenleistung aufgrund Dual-Core-Prozessor mit 2 GHz und Multiprozessor-Unterstützung
  • Zahlreiche latenzarme I/O- und Fahrzeugbus-Interface-Boards
  • Ausgelegt für den Einsatz im Fahrzeug unter rauen Umgebungsbedingungen
VEOS – PC-basierte Simulationsplattform
  • Absichern von Funktionen für ADAS und automatisiertes Fahren mit Hilfe von Stimulustests und Closed-Loop-Simulation auf Standard-PCs
  • Unterstützung beliebig vieler virtueller Steuergeräte und Simulink®-Modelle sowie der Schnittstellen-Standards AUTOSAR , FMI, ASAM XCP und ASAM XIL.
  • Simulation schneller als in Echtzeit, und auf skalierbaren PC-Clustern
dSPACE HIL-Simulationstechnologien
  • Vielzahl an Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulatoren, spezifische Hardware-Komponenten und Software für den Steuergeräte-Test
  • Integrationsoptionen für Kamera, Radar, Lidar, Ultraschall, V2X und GNSS (Global Navigation Satellite System)-Sensoren
  • Testen ganzer Wirkketten von ADAS und Systemen für automatisiertes Fahren im Labor
Simulink-Blocksets für Fahrzeugnetzwerke und ADAS
  • Anschließen von CAN, CAN FD, LIN, FlexRay und Ethernet an dSPACE Echtzeitplattformen
  • Zugriff auf elektronischen Horizont (ADASIS v3, ADAS RP/HERE) und drahtlose Ad-hoc-V2X-Kommunikation
  • Schnittstellen zu RTMaps von Intempora, EB Assist ADTF und den GNSS-Signalgenerator von Spectracom
Automotive Simulation Models, ModelDesk und MotionDesk
  • Offene echtzeitfähige Simulink-Modelle einschließlich Konfigurationssoftware für Fahrdynamik, Fahrmanöver, Straßennetze und Verkehrsumgebung
  • 3D-Online-Visualisierung von Verkehrsszenarien
  • Sensormodelle mit Ausgabe von Objektlisten für Kamera-, Radar- und Ultraschallsensoren, 3D-Punktwolkendaten und Rohdaten zum Testen von Mono-, Stereo- und Fischaugenkameras
RTMaps – Real-Time Multisensor Applications
  • Diagrammbasierte Entwicklung von Multisensoranwendungen unter Windows® und Linux auf x86- oder ARM®-Plattformen
  • Umfassende Komponentenbibliotheken für Sensoren, Fahrzeugnetzwerke und Datenverarbeitung
  • Einfache Integration von C++, Python- und Simulink®-Code
SYNECT – Datenmanagement-Software
  • Infrastruktur zur Unterstützung der Funktionsabsicherung für autonomes Fahren mit MIL, SIL und HIL
  • Zentrale Verwaltung von Testszenarien und verbundenen Daten wie Simulationsmodellen, Signalen und Parametern
  • Integriertes Variantenmanagement
  • Unterstützung von PC-Clustern