For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

Data Replay

Validierung von ADAS/AD-Komponenten unter Verwendung aufgezeichneter Daten aus der realen Welt

Die Validierung von Sensor-, Sensorfusions- und Perzeptionskomponenten ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Aufgrund ihrer Komplexität und Kritikalität im ADAS/AD-Bereich werden höhere Anforderungen an deren Sicherheit und Genauigkeit gestellt. Um diese Aufgabe zu bewältigen, werden aufgezeichnete Daten aus der realen Welt als wesentlicher Bestandteil ihrer Homologations- und Release-Strategie verwendet. Im Gegensatz zu synthetischen Simulationsdaten kann der Grad der Realitätsnähe und -treue der aufgezeichneten Realweltdaten nicht überschritten werden. dSPACE bietet mehrere Lösungen für die Validierung und den Test von ADAS/AD-Perzeptions- und Sensorfusionskomponenten durch die Wiedergabe aufgezeichneter Daten, auch Datenwiederverarbeitung, Datenresimulation und Datenwiedergabe genannt.

Herausforderungen

Hohe Präzision und Realismus zu erreichen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Das zu testende System (SUT) muss mit den aufgezeichneten Daten genauso gespeist werden, wie es bei einer realen Testfahrt der Fall wäre. Heterogene Datenströme, einschließlich Sensor- und Netzwerk-/Busdaten, müssen während des Datenwiedergabeprozesses synchronisiert werden, auch wenn sich ihre Paket-/Meldungsgröße unterscheiden kann. Darüber hinaus nimmt die schiere Menge der gestreamten Daten stetig zu. Eine weitere Herausforderung ist die komplexe Echtzeitanpassung der aufgezeichneten Daten, um die End-to-End-Verschlüsselung und die Sicherheitsprüfungen im SUT zu bestehen. Darüber hinaus ist die effiziente Skalierung des Tests zur kontinuierlichen Versorgung von Millionen gefahrener Kilometer und zur Orchestrierung mehrerer Testsysteme von entscheidender Bedeutung.

dSPACE Data-Replay-Lösungen

dSPACE bietet dedizierte Lösungen für jeden Anwendungsfall der Datenwiedergabe, unabhängig davon, ob das SUT physisch verfügbar ist (HIL) oder sich noch in der frühen Software-Entwicklungsphase befindet (SIL) und ob es sich um eine einfache Sensorkomponente oder eine komplexe zentrale Berechnungsplattform für autonomes Fahren handelt.

Alle dSPACE Lösungen für die Datenwiedergabe gewährleisten eine synchrone Aufnahme von Sensor- und Busdaten bei minimalem Jitter. Darüber hinaus ist durch den modularen Ansatz die Systemaufrüstung zur Anpassung an neue Bandbreitenanforderungen eine einfache Aufgabe. Ein nahtloser Übergang und die Interoperabilität zwischen reiner Software-Umgebung (SIL) und physischem SUT (HIL) sowie zwischen Closed-Loop- und Data-Replay-Tests sind ebenfalls gewährleistet. Diese Interoperabilität vereinfacht das Hochfahren des SUT mit synthetischen Daten im geschlossenen Regelkreis bis zum Anfangszustand der aufgezeichneten Daten, wo der Datenwiedergabeprozess beginnt.

dSPACE Data-Replay-Lösungen unterstützen eine breite Palette von Standard- und kundenspezifischen Bus- und Sensorschnittstellen. Darüber hinaus gewährleistet der Einsatz der dSPACE Echtzeitsysteme die Echtzeit-Anpassung der aufgezeichneten Daten mit Sicherheits- und Zeitinformationen sowie die Live-Überwachung und Manipulation der abgespielten Daten.

Anwendungsfälle

Die folgenden Anwendungsfälle zeigen einige typische Data-Replay-Aufgaben und die passenden dSPACE Lösungen für jede dieser Aufgaben:

Sensorkomponenten

Verwendung aufgezeichneter Daten aus der realen Welt zur Validierung des Verhaltens von Kamera-, Lidar- und Radarsensoren in einer Hardware (HIL)-Umgebung

ADAS/AD-Plattformen (ECUs)

Testen von Perzeptions- und Sensorfusionsfunktionen auf ADAS/AD-Rechenplattformen mit aufgezeichneten realen Daten in einer Hardware (HIL)-Umgebung

Virtuelle ECUs und Software-Komponenten

Test von Perzeptions- und Sensorfusionsfunktionen in einer vollständigen Software (SIL)-Umgebung vor dem Einsatz auf dem Zielsteuergerät

Weiterführende Informationen Verwandte Themen Kontakt zu dSPACE