Model Compare1)

Vergleich von Simulink®-, Stateflow®- und TargetLink®-Modellen
  • Grafische Anzeige von Abweichungen
  • Generierung von Abweichungsreports
  • Integrierte TargetLink-Unterstützung
  • Flexible Differenzfilter
  • Review-Unterstützung
  • Merge-Unterstützung für Modelle
  • Kommandozeilenschnittstelle für Tool-Automatisierung
  • NEU: 32/64-Bit MATLAB-Support
Anwendungsbereiche
Der automatisierte Vergleich ist bei der Arbeit mit mehreren Modellversionen unabdingbar. Model Compare von dSPACE kann mit jedem TargetLink-, MathWorks® Simulink- oder Stateflow-Modell eingesetzt werden und unterstützt auch Bibliotheken. Zum breiten Anwendungsspektrum für Model Compare gehören unter anderem:
  • Verwalten unterschiedlicher Modellversionen oder -varianten
  • Zusammenführen paralleler Entwicklungsstränge
  • Verifizieren und Review von Modelländerungen
Vorteile
Model Compare findet alle Änderungen an einem Modell. Auch große Modelle lassen sich innerhalb von Minuten vergleichen, was ohne Tool-Unterstützung praktisch unmöglich wäre. Sie können Filter einsetzen, um sich auf die relevanten Abweichungen zu konzentrieren und unwichtige wie Layout-Änderungen und Simulationseinstellungen zu ignorieren. Die Unterstützung von Review Sessions ermöglicht zuverlässige, sichere und kontrollierte Reviews von Modelländerungen. Durch die Merge-Option lassen sich Änderungen über Modellversionen hinweg leicht synchronisieren.
 
Unterstützung von TargetLink
In Model Compare ist die Unterstützung aller TargetLink-Blöcke und -Eigenschaften integriert. Diese werden als normale Simulink/Stateflow-Elemente angezeigt und behandelt, so dass Sie sich nicht mit Implementierungsdetails in TargetLink auseinandersetzen müssen. Da die Semantiken der TargetLink-Eigenschaften bekannt sind, werden sie von den vordefinierten Filteroptionen erkannt.
 
Unterstützung von Reviews und Merging
Die vom Tool gefundenen Abweichungen in Blöcken und Eigenschaften können mit Review-Kommentaren versehen werden, einschließlich der Nachverfolgung anhand Datum und Autor. Auch sind komplexe Reviews mit mehreren Teilnehmern möglich. Entdeckte Änderungen lassen sich von einem Modell in das nächste übernehmen. So können Sie parallele Entwicklungsstränge zusammenführen oder unterschiedliche Modellvarianten verwalten. Durch intuitive Befehle ist das Zusammenführen von Modellen deutlich weniger fehleranfällig als manuell. Die verbleibenden Abweichungen zwischen den Modellen sind immer auf dem aktuellen Stand, so dass Sie den Status Ihrer Arbeit immer im Auge haben.
 
 
1) Eingeschränkte Verfügbarkeit außerhalb von Europa und Asien, bitte fragen Sie uns.