MotionDesk

3D-Online-Animation simulierter mechanischer Systeme in Echtzeit
  • Intuitiver grafischer Szenenaufbau
  • 3D-Bibliothek mit Objekten im COLLADA-Format
  • Erweiterte Unterstützung aller Aspekte moderner Fahrerassistenzsysteme
  • Leistungsstarke Rendering Engine für eine detaillierte und realistische Visualisierung
  • Integrierter 3D-Scene-Editor

Beschreibung

Bei der Entwicklung mechatronischer Regelsysteme, zu denen auch Fahrerassistenzsysteme gehören, muss deren korrekte Funktionsweise gewährleistet werden. Am besten lässt sich das Verhalten eines simulierten Systems anhand einer animierten Visualisierung mit realistischen 3D-Szenen nachvollziehen. Durch die Kombination von Simulationssystem und Echtzeitanimation wird ein optimales Bild vermittelt. Da Animationen aufgezeichnet und immer wieder abgespielt werden können, ist der Vergleich unterschiedlicher Reglerentwicklungsstrategien mit Hilfe von Überlagerungstechniken einfach. MotionDesk ergänzt die dSPACE Werkzeugkette und visualisiert die Bewegungen mechanischer Objekte in einer 3D-Welt. MotionDesk ist das perfekte Werkzeug, um Entwicklungs- und Fahrmanöver der Fahrdynamik wie Spurwechsel, μ-Split und Kurvenfahrten zu visualisieren.

Vorteile

Mit MotionDesk erzielen Sie optimale Ergebnisse auf dem HIL-Simulator und visualisieren Ihre Simulationen in einer virtuellen Welt, die Simulationsszenarien exakt widerspiegelt. MotionDesk liest die Daten aus dem HIL-Simulator aus und zeigt die Animation der beweglichen Objekte (Fahrzeug, Räder, Lenkrad etc.) in Echtzeit an. Zur grafischen Darstellung können Sie verschiedene Perspektiven und Render-Modi auswählen, wodurch das tatsächliche Verhalten der simulierten Objekte deutlich wird. Animationen lassen sich als Experiment- und Videodateien speichern, um Ihre Entwicklungen zu dokumentieren und zu illustrieren.

Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen

MotionDesk unterstützt alle Aspekte moderner Fahrerassistenzsysteme (ADAS), deren Komplexität oftmals erst durch die Visualisierung greifbar gemacht werden kann. Beim Test von Fahrerassistenzsystemen muss die Visualisierung realistisch genug für die Objekterkennung sein, daher ist eine hohe Bildfrequenz entscheidend.
Die Rendering Engine von MotionDesk garantiert detaillierte, realistische Visualisierungen und gibt sogar komplexe Szenen mit kontinuierlich 60 Bildern pro Sekunde aus.

Hand in Hand mit ModelDesk

ModelDesk und MotionDesk sind in einer Werkzeugkette eng miteinander verzahnt. Mit ModelDesk können Sie Szenen für die automatische Generierung von 3D-Szenen in MotionDesk definieren. Zum Beispiel lassen sich Landstraßen, Alleen und Stadtgebiete definieren und komplett parametrieren: mit Böschungen, Banketten, Baumabständen, Leitpfosten, Straßenlampen, Gebäude-Varianten etc. Die Feineinstellungen nehmen Sie anschließend in MotionDesk und dem integrierten Scene Editor vor.