For a better experience on dSPACE.com, enable JavaScript in your browser. Thank you!

ModelDesk

Grafische Benutzeroberfläche für Parametrierung und Simulation

ModelDesk ist eine grafische Benutzeroberfläche für die Simulation, die intuitive Parametrierung und die Verwaltung von Parametersätzen. Zudem übernimmt es das Projektmanagement und ermöglicht es, komplette Parametersätzen für Offline- und Online-Simulationen zu laden. ModelDesk verfügt über eine Automatisierungsschnittstelle, beispielsweise für Python-Skripte. ModelDesk lässt sich durchgängig von der Parametrierung bis zur Offline- und Online-Simulation einsetzen und dient auch zur Parameter- und Ergebnisverwaltung.

  • Grafische Benutzeroberfläche
  • Verwaltung von Parametersätzen
  • Simulations- und Experimentverwaltung
  • Road Generator
  • Maneuver Editor
  • Traffic Editor
  • Toolautomatisierung – Remote- und Batch-Modus
  • Parametrierung kundenspezifischer Modelle

ModelDesk Processing

ModelDesk Processing ist ein integrierter Parametrierungsprozess für ASM. Damit können Anwender initiale Daten wie Messungen, Funktionen und Einstellungen hinzufügen und sie zu Parametern verarbeiten, die für Simulationsmodelle optimiert sind. Die Konvertierungsroutinen werden in der bewährten Programmierumgebung MATLAB® erstellt. Ausgefeilte Fehlerbehebungsmethoden unterstützen die Anwender bei Parametrierungsprozessen. Zu den typischen Anwendungsfällen gehört die Motorparametrierung basierend auf Prüfstandsmessungen, Batterieparametrierung basierend auf Impedanzspektroskopie oder die Betrachtung von Kinematics&Compliance-Prüfstandsdaten bei der Fahrdynamikparametrierung.

Motorparametrierung

ModelDesk bietet grafische Parametrierunterstützung für ASM-Motormodelle. Anwendern erhalten einen intuitiven Zugang zu komplexen Parametriervorgängen. Elementare Konfigurationen eines Motors, beispielsweise die Anzahl der Zylinder, das Hubvolumen oder die Einspritzkennfelder, erfolgen mit wenigen Mausklicks direkt am Bildschirm. Mit einem weiteren Klick stehen die Daten für die Simulation online auf einem Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulator oder offline mit MATLAB®/Simulink® zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil ergibt sich für die Simulation von kompletten Fahrzeugen: da alle Parameter eines virtuellen Fahrzeugs zentral in ModelDesk verwaltet werden, kann sehr schnell zwischen verschiedenen Varianten, beispielsweise einer anderen Motorisierung, gewechselt werden. Auch dabei reichen wenige Klicks. Die toolgestützte, komfortable Verwaltung schafft Übersicht und lässt sich in automatisierte Abläufe integrieren.

Leistungsmerkmale

  • Grafische Anzeige von Motorparametern
  • Direkte Parametrierung von Motormodellen
  • Integriert in den Standard-ModelDesk-Parameterpool

Road Generator

Der Road Generator ist eine grafische Oberfläche zur Definition von Straßennetzen und Planung ganzer Straßen. Straßen können importiert oder aus geometrischen Segmenten zusammengesetzt werden. Features wie Fahrspuren, Kreuzungen, Höhe, Neigung, Oberflächenbeschaffenheit etc. können über ein 1D-Diagramm zur Straße hinzugefügt werden. Das gesamte Straßennetz wird in einer 2D-Ansicht visualisiert. Um die Umgebung zu definieren, ist der Straßenentwurf eng mit der 3D-Animationssoftware MotionDesk verzahnt. Beim Entwickeln und Testen von Fahrerassistenzsystemen bietet der Road Generator optimale Unterstützung, wenn es um die Erstellung komplexer Verkehrsszenarien geht.

Leistungsmerkmale

  • Definition anspruchsvoller Verkehrsszenarien für Fahrerassistenzsysteme
  • Segment- und koordinatenbasierte Straßendefinition
  • Bis zu 5 Fahrspuren pro Fahrtrichtung
  • Kreuzungen und Abzweigungen
  • Zuweisen von Höhe, Neigung und Oberflächenbeschaffenheit durch segmentunabhängige Straßenkoordinaten
  • Einfache Definition von Unebenheiten, Profilen, μ-Split etc.
  • Spezielle 1D- und 2D-Ansichten der Straßenbeschaffenheit
  • Straßenimport aus Kartendaten (OpenStreetMap, Google Maps, etc.), ADAS RP (Nokia HERE), und OpenDRIVE®
  • Austausch von GPS-Koordinaten mit ADAS RP
  • Straßennetze und vordefinierte Szenarien werden automatisch in MotionDesk importiert (Innenstadt, Landstraße, Autobahn)
  • Definition von Fahrtrouten

Maneuver Editor

Mit dem Maneuver Editor in ModelDesk können Sie festlegen, wie und wo sich ein Fahrzeug bewegt. Er unterstützt die Definition von einfachen Manövern, die der Straße folgen, bis zu komplexen, die aus mehreren Segmenten mit jeweils eigenen Eigenschaften bestehen. Darüber hinaus lässt sich das Fahrzeug lateral beispielsweis mit Sinus- oder Dreieckslenkungen anregen und longitudinal können zeit- oder streckenbasierte Geschwindigkeitsprofile angewendet werden. Standardmanöver wie Fishhook, Lenkwinkelsprung und doppelter Spurwechsel stehen zur Verfügung. Für die intuitive Definition stellt der Maneuver Editor die Straße grafisch dar, auf der das Manöver ausgeführt wird. Straßen- und Manöverdateien lassen sich miteinander verknüpfen.

Leistungsmerkmale

  • Definition von Manöversegmenten über Entfernung oder Zeit
  • Zusammenstellung von Manövern aus einzelnen Manöversegmenten
  • Open- und Closed-Loop-Manöver
  • Integrierte Standard-Manöver (Spurwechsel, µ Split, gleichmäßige Kurvenfahrt usw.)
  • Import von Lateral-/Longitudinal-Stimuli aus Messdaten (MAT-Dateien)
  • Empfang von Lateral-/Longitudinal-Stimuli als Simulink- oder ControlDesk®-Signale
  • Programmierbare Benutzerausgangssignale über Zeit oder Entfernung
  • Optionales Wechseln von einem Segment zum nächsten mittels Segmentendebedingungen wie Geschwindigkeit

Traffic Editor

Der Traffic Editor ist die Benutzeroberfläche, mit der sich jedes Verkehrsszenario äußerst flexibel und leicht definieren lässt. Verkehrsszenarien basieren auf Segmenten, die die lateralen und longitudinalen Bewegungen eines Fahrzeugs über eine bestimmte Zeit oder Entfernung hinweg definieren. Der Traffic Editor kombiniert grafische und numerische Anzeigeelemente, wobei Fahrzeugbewegungen und auch Segmente mit mehreren Fahrzeugen durch Kopieren und Einfügen hinzugefügt werden können. So lassen sich die Trajektorien für neue Fahrzeuge leicht implementieren. Die enge Integration mit dem Maneuver Editor sorgt für eine durchgängige Definition der Verkehrsszenarien gemäß Manöver-Ereignissen und umgekehrt.

Leistungsmerkmale

  • Segmentbasierter Editor für Verkehrsszenarien
  • Erstellung von Verkehrsszenarien auf einem einzigen Arbeitsblatt
  • Kopieren/Einfügen von Fahrzeugtrajektorien
  • Kopieren/Einfügen von Segmenten mit mehreren Fahrzeugen
  • Enge Interaktion von Maneuver und Traffic Editor

Elektrische Komponenten parametrieren

Alle modellierten elektrischen Komponenten werden grafisch in ModelDesk angezeigt und lassen sich so komfortabel parametrieren. Die Parameter werden direkt in die Ersatzschaltbilder der Modelle eingefügt. Um die Kennlinien von Funktionen wie die Gegeninduktionsspannung eines Gleichstrommotors zu definieren, stehen Tabelleneditoren zur Verfügung. Jede einzelne Zelle des mehrzelligen Batteriemodells ist parametrierbar. Parameter wie Nennleistung, Ladezustand und Widerstand lassen sich auf jede Zelle anwenden.

Leistungsmerkmale

  • Grafische Parametrierung aller elektrischen Komponenten
  • Einfügen von Parametern direkt in die Ersatzschaltbilder
  • Tabelleneditoren für Kennlinien
  • Batterieparameter für Nennwerte, Ladezustand, Verlustspannung, Wärmeleistung
  • Parametrierung für mehrzellige Batteriemodelle auf Zellenebene

Produktinformationen