RapidPro Power Unit

Flexible Leistungsendstufeneinheit

  • Leistungsendstufen für dSPACE-Prototyping-Systeme
  • Mit konfigurierbaren Modulen an unterschiedliche Aktoren anpassbar
  • Steckplätze für bis zu 6 Leistungsstufenmodule
  • Großer Versorgungsbereich (6 V–60 V), Schutz gegen Überspannung und Verpolung

Anwendungsbereiche
In Verbindung mit Standard-PS-Modulen oder kundenspezifischen Modulen kann mit der RapidPro Power Unit eine Vielzahl unterschiedlicher Aktoren wie Antriebe, Einspritzdüsen, Ventile, Relais oder ohmsche Lasten an bestimmte Prototyping-Systeme anpasst werden.

Vorteile
Die RapidPro Power Unit basiert auf derselben hochentwickelten Architektur wie die RapidPro SC Unit. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass die RapidPro Power Unit dafür ausgelegt ist, Hochstromsignale für den Antrieb von Aktoren zu unterstützen. Die Trägerkarte bietet Platz für bis zu sechs Leistungsendstufenmodule mit oder ohne Stromrückkopplung. Für jede RapidPro Power Unit sind bis zu 48 Leistungstreiberkanäle möglich. Die gesamte RapidPro Power Unit kann ferngesteuert von dSPACE-Prototyping-Systemen an- und abgeschaltet werden oder alle Ausgänge können per Aktivieren/Deaktivieren-Eingang deaktiviert werden. ConfigurationDesk® von dSPACE ermöglicht die leichte Konfiguration der Unit sowie umfassendes Diagnose-Handling. Mit den entsprechenden Real-Time Interface (RTI) Blocksets kann interaktive Diagnose einschließlich Rückmeldung an das Modell durchgeführt werden.