DS1005 PPC Board

Rechenleistung und Skalierbarkeit
  • PowerPC 750GX, 1 GHz
  • Vollständig aus Simulink® programmierbar
  • High-Speed-Verbindung zu allen dSPACE-I/O-Karten mit PHS-Bus
  • Mit anderen DS1005 PPC Boards über Glasfaserverbindung (Gigalinks) zu einem Multiprozessorsystem kombinierbar

Beschreibung

Vorteile
Das DS1005 PPC Board ist mit einem PowerPC-750GX-Prozessor mit 1 GHz ausgestattet und bietet somit ausreichend Leistung für den Großteil aller Anwendungsfälle. Wenn Sie mehr Rechenleistung benötigen, erfüllt das DS1005 PPC Board alle Anforderungen an Multiprocessing.
Das DS1005 kann über PHS-Bus und PHS++ direkt an alle dSPACE-I/O-Karten angeschlossen werden. Der Bus-Standard PHS++ ist kompatibel zum herkömmlichen PHS-Bus, wobei er schnellere Kommunikation mit I/O-Karten ermöglicht, die den Zugriff über PHS++ zulassen, wie das DS2211.

Modulares Hardware-Konzept

Das DS1005 PPC Board ist eine der beiden dSPACE-Prozessorkarten und bildet den Kern der modularen Hardware von dSPACE (neben dem DS1006 Processor Board). Prozessorkarten stellen die Rechenleistung für Ihr Echtzeitsystem bereit und fungieren zudem als Schnittstelle zu den I/O-Karten und dem Host-PC. Das DS1005 eignet sich hervorragend für Anwendungen mit hohen Abtastraten und hoher I/O-Kapazität. Mehr Rechenleistung plus schnellerer Zugriff auf I/O-Hardware bei minimalen Latenzzeiten machen die dSPACE-Prozessorkarten deutlich schneller, als Lösungen, die auf herkömmlichen PCs basieren.

Multiprozessoraufbau

Die Prozessorkarte kann über eine zusätzliche optische Schnittstelle (DS910 Gigalink Module) mit weiteren DS1005 PPC Boards verbunden werden. So können DS1005-Multiprozessorsysteme in allen Größen erstellt werden, um Ihre modulare Hardware genau an Ihre Anforderungen anzupassen. Synchronisierung zwischen den Karten ist garantiert, da Interrupts über Hardware mit minimalen Latenzzeiten an andere DS1005-Boards übertragen werden können.

Kompatibilität

Das DS1005 (1 GHz) ist kompatibel zu jeder seiner Vorgängerversionen. Programme oder Modelle, die für frühere Versionen kompiliert wurden, laufen unverändert auch auf dem DS1005 (1 GHz). In Multiprozessorsystemen können alte und neue DS1005-Boards ohne Leistungseinbußen miteinander kombiniert werden.