DS4330 LIN Interface Board

Schnittstelle zum LIN-Bus

  • Für Rapid Control Prototyping und Hardware-in-the-Loop-Simulation in einer LIN-Umgebung
  • LIN-Master- und Slave-Support
  • 16 unabhängige LIN-Kanäle
  • Bis zu 16 LIN-Knoten pro LIN-Kanal
  • Unterstützt LIN 1.3 und 2.0 und 2.1


Anwendungsbereiche Rapid Control Prototyping
Das DS4330 und die entsprechende Software können für die Entwicklung und den Test elektronischer Steuergeräte eingesetzt werden, die mit LIN-Aktoren und -Sensoren kommunizieren. Beim Rapid Control Prototyping können im Labor und im Fahrzeug reale LIN-Slaves an das Prototyping-System angeschlossen werden, die das zu entwickelnde Steuergerät als Master-Knoten simulieren.

Anwendungsbereiche Hardware-in-the-Loop-Simulation
Mit dSPACE Simulator und dem DS4330 können Sie Leistungsmerkmale eines Steuergeräte-LIN-Netzwerks testen. Das dSPACE-System simuliert die mit dem LIN-Bus verbundenen LIN-Knoten. Die simulierten LIN-Knoten verhalten sich exakt wie die realen Bus-Teilnehmer (Restbussimulation).

Testszenarien
Das DS4330 kann für zahlreiche Testszenarien eingesetzt werden. Mehrere Testszenarien sind möglich:

  • Testen der Übertragung von Botschaften-Frames
  • Testen der Zeitrahmen für die Kommunikation
  • Testen gegen Spezifikationen
  • Testen von Diagnosen und Fehlerkonditionen
  • Testen von Energiesparmodi


Umfassender Software-Support
Das DS4330 bietet eine LIN-Schnittstelle für den Anschluss von dSPACE-Systemen an die LIN-Busse. Diese simulierten LIN-Busse können mit dem RTI LIN MultiMessage Blockset eingerichtet und kontrolliert werden. Das RTI LIN MultiMessage Blockset, das die LIN-Standards 1.3, 2.0 und 2.1 unterstützt, ist eine Erweiterung zu Real-Time Interface und dient dazu, dSPACE-Systeme mit LIN-Kommunikationsnetzwerken zu kombinieren und diese zu konfigurieren. Die Stärke des RTI LIN MultiMessage Blocksets liegt in der Handhabung komplexer LIN-Setups. Mit diesem Blockset lassen sich alle unkonditionierten und ereignisgesteuerten LIN-Frames von einem einzigen Simulink-Block aus steuern und konfigurieren (Konfiguration per Datenbankdatei).