DS5202 FPGA Base Board

Für hoch auflösende Signalverarbeitung

  • Auf Projektbasis FPGA-anwendungsspezifisch programmierbar
  • Piggyback-Module mit anwendungsspezifischen I/O-Treibern
  • Auf Projektbasis programmierte S-Funktionen



Anwendungsbereiche
Das Board ist für Hardware-in-the-Loop-Simulationen ausgelegt, die sehr schnelle, hoch auflösende Signalverarbeitung benötigen, zum Beispiel:

  • Präzise digitale Erfassung dreiphasiger PWM-Signale
  • Simulation von Motordrehzahl-/Positionssensoren für Elektromotoren
  • Schnelle Strom-/Spannungsmessungen, Anschluss diverser Positionsdrehgeber und Wechselstrommotoren
  • E-Motor-Simulation
  • Anschluss von dSPACE-Echtzeitsystemen an EtherCAT-Netze als Slaves

Vorteile
Die Komponenten des FPGA Base Boards werden immer gemäß den Kundenvorgaben auf spezifische Anwendungen zugeschnitten und sind an andere Projekte anpassbar. Für Echtzeitanwendungen mit hohen Abtastraten können die Algorithmen auf das FPGA (Field Programmable Gate Array) ausgelagert werden. Die zeitliche Auflösung der Signale ist abhängig von der FPGA-Programmierung. Die Referenzfrequenz für den Regelkreis wird im DFS (Digital Frequency Synthesizer) eingestellt. Selbst bei komplexen FPGA-Algorithmen liegt der typische Arbeitsbereich zwischen 40 und 80 MHz. Das Piggyback-Modul erlaubt die flexible Integration von I/O-Treibern und spezielle Kombinationen analoger/digitaler Ein-/Ausgänge und Bustreibern.