DS2202 HIL I/O Board

I/O-Hardware mit Signalkonditionierung für automotive Systeme mit 12V, 24V und 42V
  • Optimal geeignet für Karosserieelektronik, Getriebe und Komponententests
  • Preisgünstige Alternative zum DS2211 HIL I/O Board ohne Signalprozessor und APU (Angular Processing Unit)
  • Hohe Anzahl analoger und digitaler Kanäle
  • Unterstützt Bordnetze mit zwei Spannungsebenen

Vorteile
Das DS2202 HIL I/O Board ist für Hardware-in-the-Loop-Simulationen in automotiven Anwendungen ausgelegt und optimal für die Simulation und Messung automotiver Signale geeignet. Das DS2202 enthält Signalkonditionierung für typische Signalpegel automotiver Systeme mit 12V, 24V und 42Vund unterstützt Bordnetze mit zwei Spannungsebenen. Zu den üblichen Anwendungsfällen gehören Karosserieelektronik, Getriebe und beim Automobilzulieferer durchgeführte Komponententests. Zudem kann das DS2202 als zusätzliche HIL-I/O-Karte in großen HIL-Anwendungen für Antriebsstrang und Fahrdynamik eingesetzt werden.

Aufbau eines HIL-Simulators
Zusammen mit einer Prozessorkarte (DS1005 PPC Board oder DS1006 Processor Board) bildet das DS2202 HIL I/O Board den Hardware-Kern von dSPACE Simulator. Während das DS2202 die notwendigen Signale misst und generiert, führt die Prozessorkarte die Berechnung des Echtzeitmodells durch. Die Kommunikation zwischen Prozessorkarte und I/O-Karte erfolgt über den peripheren Hochgeschwindigkeitsbus PHS++.
Das DS2202 kann in dSPACE Simulator Mid-Size und Full-Size integriert werden.